Download Free A Memory Of Violets A Novel Of Londons Flower Sellers Book in PDF and EPUB Free Download. You can read online A Memory Of Violets A Novel Of Londons Flower Sellers and write the review.

Den größten Mut braucht man, um seinen eigenen Träumen zu folgen ... England 1923. Dorothy Lane ist eine Träumerin, deren größtes Ziel es ist, eines Tages auf den Bühnen Londons zu tanzen. Ihr altes Leben ist während des ersten Weltkriegs zerbrochen; ihr neues beginnt als Zimmermädchen im glamourösesten Hotel der Stadt, dem Savoy. Perry, ein Komponist auf der Suche nach einer Muse, und seine Schwester Loretta May, eine gefeierte Schauspielerin, scheinen alles zu haben, wovon Dorothy träumt. Als sich ihre Wege kreuzen, hat dies für alle drei ungeahnte Konsequenzen.
The author of the USA Today and New York Times bestselling novel The Girl Who Came Home has once again created an unforgettable historical novel. Step into the world of Victorian London, where the wealth and poverty exist side by side. This is the story of two long-lost sisters, whose lives take different paths, and the young woman who will be transformed by their experiences. In 1912, twenty-year-old Tilly Harper leaves the peace and beauty of her native Lake District for London, to become assistant housemother at Mr. Shaw’s Home for Watercress and Flower Girls. For years, the home has cared for London’s flower girls—orphaned and crippled children living on the grimy streets and selling posies of violets and watercress to survive. Soon after she arrives, Tilly discovers a diary written by an orphan named Florrie—a young Irish flower girl who died of a broken heart after she and her sister, Rosie, were separated. Moved by Florrie’s pain and all she endured in her brief life, Tilly sets out to discover what happened to Rosie. But the search will not be easy. Full of twists and surprises, it leads the caring and determined young woman into unexpected places, including the depths of her own heart.
Eine große indianische Familiensaga Es gibt Trommeln, die heilen, und Trommeln, die töten können. Sie werden eins mit dem Menschen, der sie hütet. Faye Travers hat zwar Indianerblut in den Adern, mit ihrer Herkunft verbindet sie aber nur noch ihre Begeisterung für indianische Antiquitäten. Bis sie auf eine wunderschöne alte Trommel stößt. Die Suche nach ihrem rechtmäßigen Besitzer führt Faye ins Indianerreservat und wird bald zu einer Entdeckungsreise in die Geschichte ihrer eigenen Familie. Der Klang der Trommel erzählt von den großen Fragen des Lebens, von Betrug, Schuld, Liebe und Verzeihung. “Der Klang der Trommel bietet, was wir von großer Literatur erhoffen: Antworten auf die großen Lebensfragen zu erhalten. Das ist Weltliteratur zwischen Faulkner und Proust.“ Deutschlandradio Kultur, Lutz Bunk
Der Krieg riss sie auseinander – doch manchmal ist die Liebe stärker als das Schicksal ... August 1914. Als Evie Elliott sich von ihrem Bruder Will und dessen bestem Freund Thomas Harding verabschiedet, die von London zur Front aufbrechen, ahnt niemand, dass die Schrecken des Krieges Jahre andauern werden. Während all dieser Zeit teilen Evie und Thomas ihre größten Ängste und Hoffnungen miteinander und kommen sich so immer näher. Das Schicksal scheint jedoch andere Pläne für sie zu haben ... Weihnachten 1968. Im Gepäck ein Bündel Briefe, die für ihn sehr wertvoll sind, reist Thomas Harding nach Paris, um die Geister der Vergangenheit endlich zur Ruhe zu betten. Doch ein letzter Brief wartet noch auf ihn.
Er versprach, sie ewig zu lieben. Doch selbst die Ewigkeit kennt manchmal ein Ende ... 1943, London: In der Ruine einer zerbombten Kirche trifft der amerikanische Pilot Dan Rosinski die junge Engländerin Stella Thorne. Es ist der Beginn einer unaufhaltbaren, aber unmöglichen Liebe, denn Stella ist verheiratet, und Dans Chancen, den Krieg zu überleben, sind mehr als gering. In einer Zeit, in der alles ungewiss ist, schreiben sie sich Briefe, um an dem festzuhalten, woran sie glauben: ihre Liebe. Viele Jahrzehnte später rettet sich eine junge Frau in ein leerstehendes Haus in einem Londoner Vorort. Da erreicht sie ein Brief, der sie in die Geschichte einer Liebe hineinzieht, die ein halbes Jahrhundert überlebt hat ...
Neuerdings weiß Claire nicht mehr, welcher Schuh zu welchem Fuß gehört. Oder wie das orangefarbene Gemüse heißt, das auf dem Herd köchelt. Und manchmal geht sie im Pyjama spazieren. Sie weiß, dass das nicht normal ist. Sie ist doch erst Mitte vierzig. Aber das Leben ist zu kurz, um Trübsal zu blasen. Und so schreibt sie, noch bevor die letzte Erinnerung verblasst, all die großen und kleinen Momente der vergangenen Jahre nieder. Wohl wissend, dass diese Gedankenschnipsel schon bald das Einzige sein werden, was ihrer Familie von ihr bleibt. Ein ebenso zärtlicher wie humorvoller Roman über das Leben mit Alzheimer, über letzte Chancen, wahre Liebe und den Zauber einzelner Augenblicke.

Best Books

DMCA - Contact