Download Free Blood On The Stage 1975 2000 Milestone Plays Of Crime Mystery And Detection Book in PDF and EPUB Free Download. You can read online Blood On The Stage 1975 2000 Milestone Plays Of Crime Mystery And Detection and write the review.

Discussing more than 80 full-length plays, this volume provides an overview of the most important and memorable theatrical works of crime and detection produced between 1975 and 2000. Each entry includes a plot synopsis, production data, and the opinions of well-known and respected critics and scholars.
This volume examines the key representations of transgression drama produced between 1600 and 1800. Arranged in chronological order, the entries consist of plot summary (often including significant dialogue), performance data (if available), opinions by critics and scholars, and other features.
This volume examines the key representations of transgression drama produced between 480 B.C. and 1600. Arranged in chronological order, the entries consist of plot summary (often including significant dialogue), performance data (if available), opinions by critics and scholars, and other features. The plays covered in this volume will include the great ancient Greek and Roman tragedies, fifteenth century Passion plays, and dramas by Christopher Marlowe and William Shakespeare.
This comprehensive bibliography covers writings about vampires and related creatures from the 19th century to the present. More than 6,000 entries document the vampire’s penetration of Western culture, from scholarly discourse, to popular culture, politics and cook books. Sections by topic list works covering various aspects, including general sources, folklore and history, vampires in literature, music and art, metaphorical vampires and the contemporary vampire community. Vampires from film and television—from Bela Lugosi’s Dracula to Buffy the Vampire Slayer, True Blood and the Twilight Saga—are well represented.
Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.
London in den Swinging Sixties. Eigentlich ist Alfie ein netter Kerl. Aus gutem Hause stammt er nicht gerade, er arbeitet auch nur unregelmäßig, aber ein Dandy ist Alfie doch: Irgendwie reicht es immer für den schicken Anzug, das teure Polyesterhemd oder einen Schlitten, der was hermacht. Damit kommt man gut an bei den Mädchen, sehr gut sogar. Und Alfie liebt sie alle: Die vernachlässigten Ehefrauen, die Wilden, die Reifen, die ganz Unschuldigen, bei denen er sich sorgt, sie könnten in schlechte Gesellschaft geraten. Dabei ist eine schlechtere als seine gar nicht denkbar. Denn Alfie nimmt immer nur und gibt nicht, Alfie glaubt an genau einen Weg zum Glück: Niemals sich an einen anderen Menschen binden. Denn das bringt am Ende ja doch nichts als Kummer ... Als Film errang «Alfie» gleich zweimal Weltruhm, einmal 1966 mit dem jungen Michael Caine in der Hauptrolle und einmal 2004 mit Jude Law als Alfie. Ein großartiger Klassiker der englischen Literatur und der Filmgeschichte, zum ersten Mal auf Deutsch. «The best ever novel for men.» (The Guardian)

Best Books

DMCA - Contact