Download Free Cryptography Engineering Design Principles And Practical Applications Pdf Download Book in PDF and EPUB Free Download. You can read online Cryptography Engineering Design Principles And Practical Applications Pdf Download and write the review.

Willkommen in der New Economy, der Welt der digitalen Wirtschaft. Informationen sind leichter zugänglich als je zuvor. Die Vernetzung wird dicher, und digitale Kommunikation ist aus den Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Die Begeisterung für die Technologie hat jedoch Ihren Preis: Die Zahl der Sicherheitsrisiken nimmt ständig zu. Die neuen Gefahren, die mit dem E-Business verknüpft sind, müssen den Unternehmen weltweit aber erst klar werden. Dieses Buch ist ein erster Schritt in diese Richtung. Bruce Schneier, anerkannter Experte im Bereich Kryptographie, erklärt, was Unternehmen über IT-Sicherheit wissen müssen, um zu überleben und wettbewerbsfähig zu bleiben. Er deckt das gesamte System auf, von den Ursachen der Sicherheitslücken bis hin zu den Motiven, die hinter böswilligen Attacken stehen. Schneier zeigt Sicherheitstechnologien und deren Möglichkeiten, aber auch deren Grenzen auf. Fundiert und anschaulich zugleich behandelt dieser praktische Leitfaden: - Die digitalen Bedrohungen und Angriffe, die es zu kennen gilt - Die derzeit verfügbaren Sicherheitsprodukte und -prozesse - Die Technologien, die in den nächsten Jahren interessant werden könnten - Die Grenzen der Technik - Das Vorgehen, um Sicherheitsmängel an einem Produkt offenzulegen - Die Möglichkeiten, existierende Risiken in einem Unternehmen festzustellen - Die Implementierung einer wirksamen Sicherheitspolitik Schneiers Darstellung der digitalen Welt und unserer vernetzten Gesellschaft ist pragmatisch, interessant und humorvoll. Und sie ermöglicht es dem Leser, die vernetzte Welt zu verstehen und sich gegen ihre Bedrohungen zu wappnen. Hier finden Sie die Unterstützung eines Experten, die Sie für die Entscheidungsfindung im Bereich IT-Sicherheit brauchen.
Das Buch gibt eine umfassende Einführung in moderne angewandte Kryptografie. Es behandelt nahezu alle kryptografischen Verfahren mit praktischer Relevanz. Es werden symmetrische Verfahren (DES, AES, PRESENT, Stromchiffren), asymmetrische Verfahren (RSA, Diffie-Hellmann, elliptische Kurven) sowie digitale Signaturen, Hash-Funktionen, Message Authentication Codes sowie Schlüsselaustauschprotokolle vorgestellt. Für alle Krypto-Verfahren werden aktuelle Sicherheitseinschätzungen und Implementierungseigenschaften beschrieben.
Although one finds much discussion and research on the features and functionality of Rich Internet Applications (RIAs), the 3D Web, Immersive Environments (e.g. MMORPGs) and Virtual Worlds in both scholarly and popular publications, very little is written about the issues and techniques one must consider when creating, deploying, interacting within, and managing them securely. Security in Virtual Worlds, 3D Webs, and Immersive Environments: Models for Development, Interaction, and Management brings together the issues that managers, practitioners, and researchers must consider when planning, implementing, working within, and managing these promising virtual technologies for secure processes and initiatives. This publication discusses the uses and potential of these virtual technologies and examines secure policy formation and practices that can be applied specifically to each.
This book discusses the implementation of privacy by design in Europe, a principle that has been codified within the European Data Protection Regulation (GDPR). While privacy by design inspires hope for future privacy-sensitive designs, it also introduces the need for a common understanding of the legal and technical concepts of privacy and data protection. By pursuing an interdisciplinary approach and comparing the problem definitions and objectives of both disciplines, this book bridges the gap between the legal and technical fields in order to enhance the regulatory and academic discourse. The research presented reveals the scope of legal principles and technical tools for privacy protection, and shows that the concept of privacy by design goes beyond the principle of the GDPR. The book presents an analysis of how current regulations delegate the implementation of technical privacy and data protection measures to developers and describes how policy design must evolve in order to implement privacy by design and default principles.
By using various data inputs, ubiquitous computing systems detect their current usage context, automatically adapt their services to the user’s situational needs and interact with other services or resources in their environment on an ad-hoc basis. Designing such self-adaptive, context-aware knowledge processing systems is, in itself, a formidable challenge. This book presents core findings from the VENUS project at the Interdisciplinary Research Center for Information System Design (ITeG) at Kassel University, where researchers from different fields, such as computer science, information systems, human-computer interaction and law, together seek to find general principles and guidelines for the design of socially aware ubiquitous computing systems. To this end, system usability, user trust in the technology and adherence to privacy laws and regulations were treated as particularly important criteria in the context of socio-technical system design. During the project, a comprehensive blueprint for systematic, interdisciplinary software development was developed, covering the particular functional and non-functional design aspects of ubiquitous computing at the interface between technology and human beings. The organization of the book reflects the structure of the VENUS work program. After an introductory part I, part II provides the groundwork for VENUS by presenting foundational results from all four disciplines involved. Subsequently, part III focuses on methodological research funneling the development activities into a common framework. Part IV then covers the design of the demonstrators that were built in order to develop and evaluate the VENUS method. Finally, part V is dedicated to the evaluation phase to assess the user acceptance of the new approach and applications. The presented findings are especially important for researchers in computer science, information systems, and human-computer interaction, but also for everyone working on the acceptance of new technologies in society in general.
Der "Cormen" bietet eine umfassende und vielseitige Einführung in das moderne Studium von Algorithmen. Es stellt viele Algorithmen Schritt für Schritt vor, behandelt sie detailliert und macht deren Entwurf und deren Analyse allen Leserschichten zugänglich. Sorgfältige Erklärungen zur notwendigen Mathematik helfen, die Analyse der Algorithmen zu verstehen. Den Autoren ist es dabei geglückt, Erklärungen elementar zu halten, ohne auf Tiefe oder mathematische Exaktheit zu verzichten. Jedes der weitgehend eigenständig gestalteten Kapitel stellt einen Algorithmus, eine Entwurfstechnik, ein Anwendungsgebiet oder ein verwandtes Thema vor. Algorithmen werden beschrieben und in Pseudocode entworfen, der für jeden lesbar sein sollte, der schon selbst ein wenig programmiert hat. Zahlreiche Abbildungen verdeutlichen, wie die Algorithmen arbeiten. Ebenfalls angesprochen werden Belange der Implementierung und andere technische Fragen, wobei, da Effizienz als Entwurfskriterium betont wird, die Ausführungen eine sorgfältige Analyse der Laufzeiten der Programme mit ein schließen. Über 1000 Übungen und Problemstellungen und ein umfangreiches Quellen- und Literaturverzeichnis komplettieren das Lehrbuch, dass durch das ganze Studium, aber auch noch danach als mathematisches Nachschlagewerk oder als technisches Handbuch nützlich ist. Für die dritte Auflage wurde das gesamte Buch aktualisiert. Die Änderungen sind vielfältig und umfassen insbesondere neue Kapitel, überarbeiteten Pseudocode, didaktische Verbesserungen und einen lebhafteren Schreibstil. So wurden etwa - neue Kapitel zu van-Emde-Boas-Bäume und mehrfädigen (engl.: multithreaded) Algorithmen aufgenommen, - das Kapitel zu Rekursionsgleichungen überarbeitet, sodass es nunmehr die Teile-und-Beherrsche-Methode besser abdeckt, - die Betrachtungen zu dynamischer Programmierung und Greedy-Algorithmen überarbeitet; Memoisation und der Begriff des Teilproblem-Graphen als eine Möglichkeit, die Laufzeit eines auf dynamischer Programmierung beruhender Algorithmus zu verstehen, werden eingeführt. - 100 neue Übungsaufgaben und 28 neue Problemstellungen ergänzt. Umfangreiches Dozentenmaterial (auf englisch) ist über die Website des US-Verlags verfügbar.

Best Books

DMCA - Contact