Download Free In Our Own Image Savior Or Destroyer The History And Future Of Artificial Intelligence Book in PDF and EPUB Free Download. You can read online In Our Own Image Savior Or Destroyer The History And Future Of Artificial Intelligence and write the review.

A timely and important book that explores the history and future, as well as the societal and ethical implications, of Artificial Intelligence as we approach the cusp of a fourth industrial revolution
A timely and important book that explores the history and future, as well as the societal and ethical implications, of Artificial Intelligence as we approach the cusp of a fourth industrial revolution Zarkadakis explores one of humankind's oldest love-hate relationships—our ties with artificial intelligence, or AI. He traces AI's origins in ancient myth, through literary classics like Frankenstein, to today's sci-fi blockbusters, arguing that a fascination with AI is hardwired into the human psyche. He explains AI's history, technology, and potential; its manifestations in intelligent machines; its connections to neurology and consciousness, as well as—perhaps most tellingly—what AI reveals about us as human beings. In Our Own Image argues that we are on the brink of a fourth industrial revolution—poised to enter the age of Artificial Intelligence as science fiction becomes science fact. Ultimately, Zarkadakis observes, the fate of AI has profound implications for the future of science and humanity itself.
Exploring the history and future, as well as the societal and ethical implications, of Artificial Intelligence (AI), the author, who has a PhD in AI, explains its history, technology and potential; its manifestations in intelligent machines; its connections to neurology and conscious; and what AI reveals about us human beings.
Das neue Buch von Bestsellerautor Antonio Damasio: Wie die Gefühle unsere Kultur prägen Wie ist der Mensch zum Menschen geworden – und wie ist all das entstanden, was wir Kultur nennen? Der weltbekannte Neurowissenschaftler Antonio Damasio hat eine verblüffende Erklärung: Nicht Verstand und Intellekt, sondern die Gefühle haben dabei die entscheidende Rolle gespielt. Ein neuer, aufregender Blick auf die Fundamente menschlicher Zivilisation.
Der große Visionär, Wissenschaftsaktivist und Literaturagent John Brockmann hat den führenden Köpfen aus unterschiedlichsten Disziplinen die Frage gestellt, welche neuen wissenschaftlichen Konzepte und Ideen unser Wissen wesentlich erweitern werden. Hierbei sind die Naturwissenschaften ebenso wie die Philosophie, die Künste und die Rechts- und die Wirtschaftswissenschaften angesprochen. Eine spannende Debatte u. a. mit Daniel Kahneman, Richard Dawkins, Brian Eno, J. Craig Venter, Martin Rees, Ernst Pöppel, Gerd Gigerenzer, Nicholas Christakis, Lisa Randall, Hans Ulrich Obrist, Steven Pinker und George Dyson. »Man muss Brockman und den Wissenschaftlern dankbar sein. Viel zu selten werden Fragen diskutiert, die an unserem Selbstverständnis als Mensch rütteln oder Überzeugungen und mit ihnen Deutungshoheiten und Herrschaftsstrukturen in Frage stellen.« Deutschlandradio Kultur
Thomas Hobbes Leviathan ist das Sinnbild unumschränkter und unteilbarer staatlicher Macht- Der Mensch, von Natur aus ein egoistisches und auf Selbsterhaltung bedachtes Wesen, findet die Sicherheit des Zusammenlebens allein in der Institution des Staates. Das 1651 erschienene Meisterwerk des einflussreichen englischen Denkers wurde besonders im 20.Jahrhundert viel diskutiert und ist bis heute Inspirationsquelle der modernen Staatstheorie.

Best Books

DMCA - Contact