Download Free In The Language Of Miracles A Novel Book in PDF and EPUB Free Download. You can read online In The Language Of Miracles A Novel and write the review.

• A New York Times Editors’ Choice • “Assured and beautifully crafted . . . Hassib is a natural, graceful writer with a keen eye for cultural difference. . . . [She] handles the anatomy of grief with great delicacy. . . . In the Language of Miracles should find a large and eager readership. For the beauty of the writing alone, Hassib deserves it.” —Monica Ali, The New York Times Book Review “[A] sensitive, finely wrought debut . . . sharply observant of immigrants’ intricate relationships to their adopted homelands, this exciting novel announces the arrival of a psychologically and socially astute new writer.” —Kirkus Reviews (starred review) For readers of House of Sand and Fog, a mesmerizing debut novel of an Egyptian American family and the wrenching tragedy that tears their lives apart Samir and Nagla Al-Menshawy appear to have attained the American dream. After immigrating to the United States from Egypt, Samir successfully works his way through a residency and launches his own medical practice as Nagla tends to their firstborn, Hosaam, in the cramped quarters of a small apartment. Soon the growing family moves into a big house in the manicured New Jersey suburb of Summerset, where their three children eventually attend school with Natalie Bradstreet, the daughter of their neighbors and best friends. More than a decade later, the family’s seemingly stable life is suddenly upended when a devastating turn of events leaves Hosaam and Natalie dead and turns the Al-Menshawys into outcasts in their own town. Narrated a year after Hosaam and Natalie’s deaths, Rajia Hassib’s heartfelt novel follows the Al-Menshawys during the five days leading up to the memorial service that the Bradstreets have organized to mark the one-year anniversary of their daughter’s death. While Nagla strives to understand her role in the tragedy and Samir desperately seeks reconciliation with the community, Khaled, their surviving son, finds himself living in the shadow of his troubled brother. Struggling under the guilt and pressure of being the good son, Khaled turns to the city in hopes of finding happiness away from the painful memories home conjures. Yet he is repeatedly pulled back home to his grandmother, Ehsan, who arrives from Egypt armed with incense, prayers, and an unyielding determination to stop the unraveling of her daughter’s family. In Ehsan, Khaled finds either a true hope of salvation or the embodiment of everything he must flee if he is ever to find himself. Writing with unflinchingly honest prose, Rajia Hassib tells the story of one family pushed to the brink by tragedy and mental illness, trying to salvage the life they worked so hard to achieve. The graceful, elegiac voice of In the Language of Miracles paints tender portraits of a family’s struggle to move on in the wake of heartbreak, to stay true to its traditions, and above all else, to find acceptance and reconciliation. From the Hardcover edition.
Eine beunruhigende Nachricht hören Julia und ihre Familie während des Frühstücks: Die Erdrotation verlangsamt sich. Was wird das für ihre Zukunft bedeuten?
"An dem Tag, als die Zollbeamten mich hinten im Lastwagen fanden, war ich zwölf Jahre alt. Ich roch so schlecht wie Abdelmaliks Müllhäuschen. Obwohl Monsieur Ha sich alle Mühe gegeben hatte, den offiziellen Stempel auf dem Foto in meinem Pass wiederherzustellen, glaubten die Zollbeamten nicht, dass ich ein echter kleiner Franzose war. Ich hätte ihnen gerne alles erklärt, aber dafür war mein Französisch zu schlecht. Also zogen sie mich am Kragen meines Pullovers aus dem Lastwagen und nahmen mich mit. So endete meine Kindheit: plötzlich und unerwartet, an der Autobahn A4, als mir klar wurde, dass ich allein im Land der Menschenrechte würde zurechtkommen müssen." Die Geschichte des Jungen Koumaïl, der aus den Kriegswirren des Kaukasus bis nach Frankreich flieht und nie den Mut und den Glauben an das Glück verliert. Und ein Buch darüber, wie weit Träume tragen.
Darf ein guter Moslem es zulassen, dass eine junge Frau unverhüllt auf der Straße läuft? Als die Filmemacherin Leila am Strand von Dschidda aufgefunden wird, scheint ihr Tod die Rache für ein Filmprojekt zu sein, mit dem sie die Doppelmoral der arabischen Gesellschaft anprangern wollte. Doch als man bei Leila Fotos einer verbotenen alten Version des Koran findet, verstehen die junge Pathologin Katya und der strenggläubige Wüstenführer Nayir, dass die Ursachen für den Mord viel weiter reichen. Denn die längst vergessenen Verse stellen die Wurzeln ihres Glaubens infrage ... Ein packender Kriminalroman, der intime Einblicke gibt in eine uns weitgehend verschlossene Welt zwischen Wüste, modernem Großstadtleben und den strengen Gesetzen des Islam.
Als Nouf, die jüngste Tochter einer angesehenen Familie aus Dschidda, spurlos verschwindet, bittet ihr Bruder Othman seinen besten Freund, den Wüstenführer Nayir, um Hilfe. Das Mädchen wurde offensichtlich in einem Wadi umgebracht. Nayir, der lange unter Beduinen gelebt hat, versucht dem rätselhaften Verbrechen auf die Spur zu kommen. Dabei stößt er auf eine Mauer des Schweigens und an die Grenzen der Gesetze und Traditionen der arabischen Gesellschaft. Mehr noch: In der Begegnung mit der fortschrittlichen Pathologin Katya, die ihm bei den Ermittlungen hilft, wird er sich der Enge seines Glaubens und seiner bisher verdrängten Sehnsüchte bewusst.
Victoria Jones kennt von Geburt an nur Waisenhäuser und Pflegefamilien. Wie ein Gegenstand wurde sie von einer Bleibe zur nächsten weitergereicht. Schon als Kind hat sie sich deshalb zu einer wortkargen, menschenscheuen Kratzbürste entwickelt. Einzig für Blumen interessiert sie sich, und für deren Sprache, denn die hat sie von Elizabeth gelernt, dem einzigen Menschen, von dem sie je Liebe erfahren hat. Mit achtzehn Jahren ist Victoria obdachlos und ganz auf sich allein gestellt – bis sie einen Job in einem kleinen Blumenladen findet. Auf dem Markt der Blumenhändler lernt sie schließlich einen jungen Mann kennen. Erstaunt stellt sie fest, dass Grant ebenfalls die Sprache der Blumen versteht. Gegen ihren Willen keimt in Victoria nach langer Zeit wieder Hoffnung: auf Liebe, auf eine Familie, auf ein Zuhause ... Doch ihre Vergangenheit, ihre schmerzvollen Erinnerungen an Elizabeth holen sie immer wieder ein. Kann es Grant gelingen, sie trotzdem zu lieben – so unberechenbar, so verstockt, so verletzlich, wie sie ist?
Eine Kleinstadt irgendwo in den USA: Lydia hofft hier, nach einem Leben, das nicht ihr, sondern der Öffentlichkeit gehörte, Anonymität, Ruhe und Freiheit zu finden. Keiner ahnt etwas von ihrer Vergangenheit als meistfotografierte Frau der Welt. Einzig ihr Liebhaber spürt, dass Lydia vieles vor ihm verbirgt. Als ein britischer Fotograf in der Kleinstadt auftaucht, sieht Lydia ihre neue Identität in Gefahr, denn er weiß alles über ihr altes Leben – und setzt alles daran, dies öffentlich zu machen. Wozu ist Lydia bereit, um sich zu schützen?

Best Books

DMCA - Contact