Download Free In Their Time The Greatest Business Leaders Of The Twentieth Century Book in PDF and EPUB Free Download. You can read online In Their Time The Greatest Business Leaders Of The Twentieth Century and write the review.

Examines the history of business in America in the twentieth century, tracing the sociopolitical landscape decade by decade and discussing such visionaries as Bill Gates, Walt Disney, and Madam C.J. Walker.
Wir sind nicht klüger als die Menschen, die erlebt haben, wie überall in Europa die Demokratie unterging und Faschismus, Nationalsozialismus und Kommunismus kamen. Aber einen Vorteil haben wir. Wir können aus ihren Erfahrungen lernen. „Leiste keinen vorauseilenden Gehorsam.“ So lautet die erste von 20 Lektionen für den Widerstand, mit denen Timothy Snyder die Bürger der Vereinigten Staaten von Amerika vorbereitet auf das, was gestern noch unvorstellbar zu sein schien: einen Präsidenten, der das Gesicht der Demokratie verstümmelt und eine rechtsradikale Tyrannei errichtet. Doch nicht nur in den USA sind Populismus und autoritäres Führertum auf dem Vormarsch. Auch in Europa rückt die Gefahr von rechts immer näher – als ob es das 20. Jahrhundert und seine blutigen Lehren niemals gegeben hätte. Snyders historische Lektionen, die international Aufsehen erregt haben, sind ein Leitfaden für alle, die jetzt handeln wollen - und nicht erst, wenn es zu spät ist. Lektion 8: „Setze ein Zeichen.“ Dieses Buch tut es. Tun Sie es auch.
Dieses Buch zeigt Ihnen: - wie man Freunde gewinnt - wie man auf neuen Wegen zu neuen Zielen gelangt - wie man beliebt wird - wie man seine Umwelt beeinflußt - wie man mehr Ansehen erlangt - wie man im Beruf erfolgreicher wird - wie man Streit vermeidet - wie man ein guter Redner und brillanter Gesellschafter wird - wie man den Charakter seiner Mitmenschen erkennt - wie man seine Mitarbeiter anspornt und vieles mehr...
Yuval Noah Harari ist der Weltstar unter den Historikern. In «Eine kurze Geschichte der Menschheit» erzählte er vom Aufstieg des Homo Sapiens zum Herrn der Welt. In «Homo Deus» ging es um die Zukunft unserer Spezies. Sein neues Buch schaut auf das Hier und Jetzt und konfrontiert uns mit den drängenden Fragen unserer Zeit. Wie unterscheiden wir Wahrheit und Fiktion im Zeitalter der Fake News? Was sollen wir unseren Kindern beibringen? Wie können wir in unserer unübersichtlichen Welt moralisch handeln? Wie bewahren wir Freiheit und Gleichheit im 21. Jahrhundert? Seit Jahrtausenden hat die Menschheit über den Fragen gebrütet, wer wir sind und was wir mit unserem Leben anfangen sollen. Doch jetzt setzen uns die heraufziehende ökologische Krise, die wachsende Bedrohung durch Massenvernichtungswaffen und der Aufstieg neuer disruptiver Technologien unter Zeitdruck. Bald schon wird irgendjemand darüber entscheiden müssen, wie wir die Macht nutzen, die künstliche Intelligenz und Biotechnologie bereit halten. Dieses Buch will möglichst viele Menschen dazu anregen, sich an den großen Debatten unserer Zeit zu beteiligen, damit die Antworten nicht von den blinden Kräften des Marktes gegeben werden.
From the legendary former Fed Chairman and the acclaimed Economist writer and historian, the full, epic story of America's evolution from a small patchwork of threadbare colonies to the most powerful engine of wealth and innovation the world has ever seen. Longlisted for the 2018 Financial Times and McKinsey Business Book of the Year Award From even the start of his fabled career, Alan Greenspan was duly famous for his deep understanding of even the most arcane corners of the American economy, and his restless curiosity to know even more. To the extent possible, he has made a science of understanding how the US economy works almost as a living organism--how it grows and changes, surges and stalls. He has made a particular study of the question of productivity growth, at the heart of which is the riddle of innovation. Where does innovation come from, and how does it spread through a society? And why do some eras see the fruits of innovation spread more democratically, and others, including our own, see the opposite? In Capitalism in America, Greenspan distills a lifetime of grappling with these questions into a thrilling and profound master reckoning with the decisive drivers of the US economy over the course of its history. In partnership with the celebrated Economist journalist and historian Adrian Wooldridge, he unfolds a tale involving vast landscapes, titanic figures, triumphant breakthroughs, enlightenment ideals as well as terrible moral failings. Every crucial debate is here--from the role of slavery in the antebellum Southern economy to the real impact of FDR's New Deal to America's violent mood swings in its openness to global trade and its impact. But to read Capitalism in America is above all to be stirred deeply by the extraordinary productive energies unleashed by millions of ordinary Americans that have driven this country to unprecedented heights of power and prosperity. At heart, the authors argue, America's genius has been its unique tolerance for the effects of creative destruction, the ceaseless churn of the old giving way to the new, driven by new people and new ideas. Often messy and painful, creative destruction has also lifted almost all Americans to standards of living unimaginable to even the wealthiest citizens of the world a few generations past. A sense of justice and human decency demands that those who bear the brunt of the pain of change be protected, but America has always accepted more pain for more gain, and its vaunted rise cannot otherwise be understood, or its challenges faced, without recognizing this legacy. For now, in our time, productivity growth has stalled again, stirring up the populist furies. There's no better moment to apply the lessons of history to the most pressing question we face, that of whether the United States will preserve its preeminence, or see its leadership pass to other, inevitably less democratic powers.
How are leaders successfully managing competitive companies in the 21st Century? Gulati/Mayo/Nohria's MANAGEMENT, 1E, by award-winning instructors and prominent Harvard business experts, addresses the many integrated facets in answering this key question to help you effectively prepare for successful leadership now and in the future. As a manager, you will be confronted with challenges and opportunities that are more dynamic and complex than ever before. As a leader in any business role, you need to understand how to harness technological advances, manage and lead a dispersed and diverse workforce, anticipate and react to constant competitive and geopolitical change and uncertainty, compete on a global scale, and operate in a socially responsible and accountable manner. Gulati/Mayo/Nohria's MANAGEMENT, 1E demonstrates the mutual interconnectivity between three key facets of management: strategic positioning, organizational design, and individual leadership. The book presents management from a tangible, integrated, and current perspective, teaching you to visualize how strategy informs leadership and how leaders influence strategic positioning and, ultimately, manage performance. Available with InfoTrac Student Collections http://gocengage.com/infotrac. Important Notice: Media content referenced within the product description or the product text may not be available in the ebook version.
Wie entstehen die Akkumulation und die Distribution von Kapital? Welche Dynamiken sind dafür maßgeblich? Fragen der langfristigen Evolution von Ungleichheit, der Konzentration von Wohlstand in wenigen Händen und nach den Chancen für ökonomisches Wachstum bilden den Kern der Politischen Ökonomie. Aber befriedigende Antworten darauf gab es bislang kaum, weil aussagekräftige Daten und eine überzeugende Theorie fehlten. In Das Kapital im 21. Jahrhundert analysiert Thomas Piketty ein beeindruckendes Datenmaterial aus 20 Ländern, zurückgehend bis ins 18. Jahrhundert, um auf dieser Basis die entscheidenden ökonomischen und sozialen Abläufe freizulegen. Seine Ergebnisse stellen die Debatte auf eine neue Grundlage und definieren zugleich die Agenda für das künftige Nachdenken über Wohlstand und Ungleichheit. Piketty zeigt uns, dass das ökonomische Wachstum in der Moderne und die Verbreitung des Wissens es uns ermöglicht haben, den Ungleichheiten in jenem apokalyptischen Ausmaß zu entgehen, das Karl Marx prophezeit hatte. Aber wir haben die Strukturen von Kapital und Ungleichheit andererseits nicht so tiefgreifend modifiziert, wie es in den prosperierenden Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg den Anschein hatte. Der wichtigste Treiber der Ungleichheit – nämlich die Tendenz von Kapitalgewinnen, die Wachstumsrate zu übertreffen – droht heute extreme Ungleichheiten hervorzubringen, die am Ende auch den sozialen Frieden gefährden und unsere demokratischen Werte in Frage stellen. Doch ökonomische Trends sind keine Gottesurteile. Politisches Handeln hat gefährliche Ungleichheiten in der Vergangenheit korrigiert, so Piketty, und kann das auch wieder tun.

Best Books

DMCA - Contact