Download Free Make Wearable Electronics Design Prototype And Wear Your Own Interactive Garments Book in PDF and EPUB Free Download. You can read online Make Wearable Electronics Design Prototype And Wear Your Own Interactive Garments and write the review.

What if your clothing could change color to complement your skin tone, respond to your racing heartbeat, or connect you with a loved one from afar? Welcome to the world of shoes that can dynamically shift your height, jackets that display when the next bus is coming, and neckties that can nudge your business partner from across the room. Whether it be for fashion, function, or human connectedness, wearable electronics can be used to design interactive systems that are intimate and engaging. Make: Wearable Electronics is intended for those with an interest in physical computing who are looking to create interfaces or systems that live on the body. Perfect for makers new to wearable tech, this book introduces you to the tools, materials, and techniques for creating interactive electronic circuits and embedding them in clothing and other things you can wear. Each chapter features experiments to get you comfortable with the technology and then invites you to build upon that knowledge with your own projects. Fully illustrated with step-by-step instructions and images of amazing creations made by artists and professional designers, this book offers a concrete understanding of electronic circuits and how you can use them to bring your wearable projects from concept to prototype.
Mochtest du Elektronik-Grundwissen auf eine unterhaltsame und geschmeidige Weise lernen? Mit Make: Elektronik tauchst du sofort in die faszinierende Welt der Elektronik ein. Entdecke die Elektronik und verstehe ihre Gesetze durch beeindruckende Experimente: Zuerst baust du etwas zusammen, dann erst kommt die Theorie. Vom Einfachen zum Komplexen: Du beginnst mit einfachen Anwendungen und gehst dann zugig uber zu immer komplexeren Projekten: vom einfachen Schaltkreis zum Integrierten Schaltkreis (IC), vom simplen Alarmsignal zum programmierbaren Mikrocontroller. Schritt-fur-Schritt-Anleitungen und uber 500 farbige Abbildungen und Fotos helfen dir dabei, Elektronik einzusetzen -- und zu verstehen.
Wenn man Kleidung mit Computertechnik kombiniert, dann sprechen wir von Wearable Computing. Mit preiswerten elektronischen Kleinbauteilen kannst du Kleidungsstucke und Modeaccessoires in richtige Hingucker verwandeln, die oft auch sinnvolle Dinge fur dich erledigen konnen. Dabei musst du kein umfassendes Elektronikwissen besitzen - was wirklich zahlt, sind deine kreativen Ideen. Nahgarn, Lilypad Arduino und Lotzinn Wearable Computing - Intelligente Kleidung selber schneidern erklart dir die Materialien und Elektronikbauteile, die du benotigst, um deine Ideen umzusetzen. Du lernst den Umgang mit leitendem Nahgarn sowie leitenden Textilien und wie du es in einer Nahmaschine verarbeitest, dir wird der Microcontroller LilyPad Arduino vorgestellt, der speziell furs Wearable Computing entwickelt wurde und tolle Beispielprojekte fuhren dich schrittweise an die Hardware heran. Und nebenher lernst du auch noch - wenn du mochtest - loten. No Code please! Nebenbei lernst du die Programmierung der kleinen Bauteile. Du kommst genau an den Stellen das notwendige elektronische Grundlagenwissen vermittelt, an denen du es brauchst. Wenn du dich nicht vertiefend mit der Programmierung der im Buch vorgestellten Projekte beschaftigen mochtest, kannst du auch den vorbereiteten Code aus dem Internet herunterladen und einfach verwenden, ohne ihn im Detail zu verstehen. It works! Ein Projekt cooler als das anderen Die im Buch vorgestellten Projekte beginnen ganz einfach und werden dann immer komplexer. Aber keine Angst, du wirst keine Schwierigkeiten haben, den genauen Schritt-fur-Schritt-Anleitungen zu folgen. Zur Inspiration findest du zum Schlu von Wearable Computing - Intelligente Kleidung selber schneidern noch Projekte, die bekannte Mitglieder der Wearable-Computing Szene erstellt haben.
Wearables ziehen bei Bühnenshows und Events die Blicke auf sich. Mit einfachen Techniken kann jeder Leuchtdioden, Mikrocontroller und weitere Bauteile mit Bekleidungsstücken und Accessoires kombinieren, um diesen das gewisse Etwas zu verleihen. Für die Umsetzung ist kein umfangreiches Elektronikwissen erforderlich: Dieses Buch vermittelt mit schrittweisen Anleitungen die nötigen Grundkenntnisse. Den Ideen für eigene Projekte sind dabei keine Grenzen gesetzt. Das Buch eignet sich für den Hobbyschneider wie auch für Designer oder Techniker, egal ob Einsteiger oder bereits Fortgeschrittene. Die Autoren fassen zusammen, welche unterschiedlichen Wearables bereits entwickelt wurden und was auf dem Markt derzeit erhältlich ist. Außerdem stellen sie bekannte Gesichter der Wearables-Szene vor und präsentieren deren Kreationen. Leicht zu verwirklichende Einsteigerprojekte vermitteln die wichtigsten Wearables-Kenntnisse vom Schließen eines Stromkreises bis hin zum Nähen mit leitfähigem Garn. Zudem wird das zugehörige Material wie elektrisch leitendes Klettband, textile Schalter und Stecker erklärt. Der Leser lernt den Einsatz von speziell für Wearables entworfenen Arduino-Mikrocontrollern, ohne Programmierkenntnisse mitbringen zu müssen. Die komplexer gestalteten Projekte zeigen noch funktionalere Bekleidungsstücke: Mithilfe eines eingebauten LilyPad-Mikrocontrollers verwandelt sich ein Schal in einen MP3-Player. Über Wi-Fi-Module lassen sich E-Fashion-Teile mit dem Internet verbinden. Eine Anleitung für eine Krawatte mit integriertem Raspberry Pi eröffnet neue Möglichkeiten für die Gestaltung zukünftiger Wearables.
Power-Maker Simon Monk begleitet Sie Schritt für Schritt durch Experimente und Projekte, die zeigen, wie Sie Ihren Arduino oder Raspberry Pi dazu bringen, Motoren, LEDs, Sound und andere Aktoren zu steuern. Er beginnt mit den Grundlagen und führt Sie nach und nach zu immer größeren Herausforderungen. Mit anderen Worten: Action! Arduino ist ein einfacher Mikrocontroller mit einer leicht zu erlernenden Programmierumgebung, während Raspberry Pi ein kleiner Linux-basierter Computer ist. Der Autor macht die Unterschiede zwischen beiden deutlich und erklärt, zu welchem Zweck sie jeweils am besten geeignet sind. Mit diesen weit verbreiteten und günstigen Plattformen werden Sie lernen, LEDs, Motoren verschiedener Typen, Magnetventile, Wechselstromgeräte, Heizungen, Kühler, Displays und Sounds zu steuern. Schließlich werden Sie sogar in der Lage sein, diese Geräte per Internet zu überwachen und zu regeln. Das Arbeiten mit lötfreien Steckbrettern ermöglicht Ihnen einen raschen Einstieg und schon in kürzester Zeit bauen Sie Projekte, die lehrreich sind und dabei einfach nur Spaß machen. Bauen Sie einen "Dosenquetscher" mit einem Linearmotor und ArduinoBewässern Sie mit einem Arduino Ihre Pflanzen automatischErstellen Sie ein individuelles Stoppsignal mit LEDsKühlen Sie Ihre Getränke mit einem selbstgebauten ThermostatenVerstehen und verwenden Sie den PID-RegelalgorithmusSetzen Sie einen Raspberry Pi ein, um eine Puppentanzparty zu schaffen, die sich zu Ihren Tweets bewegt!
In Making Things Move –Die Welt bewegen lernen Sie die Welt der Mechanik und Maschinen auf eine ganz neue und unterhaltsame Weise kennen. Verstehen Sie die Regeln und Gesetze der Mechanik durch nicht-technische Erklärungen, einleuchtende Beispiele und tolle Do-It-Yourself-Projekte: von beweglichen Kunstinstallationen über kreative Spielzeuge bis hin zu arbeitserleichternden Geräten. Zahlreiche Fotos, Illustrationen, Screenshots und 3-D-Modelle begleiten jedes Projekt. Making Things Move – Die Welt bewegen setzt bei den vorgestellten Do-It-Yourself-Projekten auf Standardteile aus dem Baumarkt, leicht beziehbaren Materialien über den Versandhandel und allgemeine Herstellungstechniken, die sich jeder leicht aneignen kann. Einfache Projekte zu Beginn des Buches verhelfen Ihnen zu soliden DIY-Kenntnissen, die in den komplexeren Projekten im weiteren Verlauf des Buches erneut zur Anwendung kommen. Ein Ausflug in die Welt der Elektronik am Ende des Buches führt Sie in die Funktions- und Steuerungsweise des Microcontrollers Arduino ein. Mit Making Things Move – Die Welt bewegen werden Ihre kreativen Ideen zur bewegten Wirklichkeit.
Apple, Audi, Braun oder Samsung machen es vor: Gutes Design ist heute eine kritische Voraussetzung für erfolgreiche Produkte. Dieser Klassiker beschreibt die fundamentalen Prinzipien, um Dinge des täglichen Gebrauchs umzuwandeln in unterhaltsame und zufriedenstellende Produkte. Don Norman fordert ein Zusammenspiel von Mensch und Technologie mit dem Ziel, dass Designer und Produktentwickler die Bedürfnisse, Fähigkeiten und Handlungsweisen der Nutzer in den Vordergrund stellen und Designs an diesen angepasst werden. The Design of Everyday Things ist eine informative und spannende Einführung für Designer, Marketer, Produktentwickler und für alle an gutem Design interessierten Menschen. Zum Autor Don Norman ist emeritierter Professor für Kognitionswissenschaften. Er lehrte an der University of California in San Diego und der Northwest University in Illinois. Mitte der Neunzigerjahre leitete Don Norman die Advanced Technology Group bei Apple. Dort prägte er den Begriff der User Experience, um über die reine Benutzbarkeit hinaus eine ganzheitliche Erfahrung der Anwender im Umgang mit Technik in den Vordergrund zu stellen. Norman ist Mitbegründer der Beratungsfirma Nielsen Norman Group und hat unter anderem Autohersteller von BMW bis Toyota beraten. „Keiner kommt an Don Norman vorbei, wenn es um Fragen zu einem Design geht, das sich am Menschen orientiert.“ Brand Eins 7/2013 „Design ist einer der wichtigsten Wettbewerbsvorteile. Dieses Buch macht Spaß zu lesen und ist von größter Bedeutung.” Tom Peters, Co-Autor von „Auf der Suche nach Spitzenleistungen“

Best Books

DMCA - Contact