Download Free Mary Lincolns Flannel Pajamas And Other Stories From The First Ladies Closet Book in PDF and EPUB Free Download. You can read online Mary Lincolns Flannel Pajamas And Other Stories From The First Ladies Closet and write the review.

Did Mary Lincoln really wear flannel pajamas? Why was Martha Washington's "dress" turned into a pincushion? How did Julia Grant's hat show support for the Confederacy? Did Edith Wilson really track mud onto the White House carpets? These are some of the stories (all true) that have been told about some of the First Ladies you may have forgotten about--or never knew. The stories are either factual, actual or "metaphorical" using an item of their clothing to propel the tale. You love their gowns at the Smithsonian; now you can love them better!
Did Mary Lincoln really wear flannel pajamas? Why was Martha Washington's "dress" turned into a pincushion? How did Julia Grant's hat show support for the Confederacy? Did Edith Wilson really track mud onto the White House carpets? These are some of the stories (all true) that have been told about some of the First Ladies you may have forgotten about--or never knew. The stories are either factual, actual or "metaphorical" using an item of their clothing to propel the tale. You love their gowns at the Smithsonian; now you can love them better!
Als es Betty kurz nach der Hochzeit ins tiefste Hinterland Amerikas verschlägt, ist sie nur ungenügend vorbereitet auf das Leben, das sie hier erwartet. Vergnügliche Autobiographie einer unfreiwilligen Hühnerzüchterin.
Sinclair Lewis’ Roman aus dem Jahr 1935 führt einen Antihelden vor, der mit seinen Hetzreden die Begeisterung unzufriedener Wähler entfacht. Durch seine Lügen und eine Rhetorik des Populismus und der Ressentiments wird er Präsident der Vereinigten Staaten. Das klingt vertraut? „Eine unheimliche Vorwegnahme der aktuellen Ereignisse.“ The Guardian „Ein Populist im Weißen Haus? Literaturnobelpreisträger Sinclair Lewis hat es vor 80 Jahren durchgespielt.“ DIE ZEIT „Sinclair Lewis ist wieder aktuell.“ der Freitag „Ein Meister des absoluten Realismus." Bob Dylan 1935 in den USA ein aufsehenerregender Bestseller, heute wieder eine Sensation und aktuell wie selten zuvor. In der Übersetzung des bekannten Exilautors und Kleist-Preis-Trägers Hans Meisel – mit einem Nachwort von Jan Brandt. Sinclair Lewis wusste durch seine Frau Dorothy Thompson, Auslandskorrespondentin in Berlin, über den Aufstieg der Nazis Bescheid. In den USA beobachtete er, wie die Populisten nach Wirtschaftskrise und Sozialreformen des New Deal immer weiter an Einfluss gewannen. Der radikale Senator Huey Long versuchte Präsident Roosevelt aus dem Amt zu drängen, bevor Long 1935 einem Attentat zum Opfer fiel. Lewis diente er als Vorbild für den fanatischen Verführer Buzz Windrip in seinem Roman. Buzz Windrip, für seine Gegner ein „ungebildeter Lügner mit idiotischer Weltanschauung“ und ein gefährlicher Populist, will Präsidentschaftskandidat werden. Er gibt vor, sich für die kleinen Leute einzusetzen, und verspricht, „aus Amerika wieder ein stolzes Land zu machen“. Trotz völlig unglaubwürdiger Versprechen laufen ihm die Wähler zu, und er zieht ins Weiße Haus ein. Sogleich regiert er wie ein absolutistischer Herrscher, beschneidet die Freiheiten der Minderheiten, legt sich mit Mexiko an und lässt seine Kritiker rabiat verfolgen. Einer davon ist der liberale Zeitungsherausgeber Doremus Jessup, der sich nicht mundtot machen lassen will.
Amerikas größter Held hatte ein blutiges Geheimnis Abraham Lincoln war der 16. Präsident der Vereinigten Staaten, Befreier der Sklaven, Wiedervereiniger der Union und Amerikas größter Held. Doch Lincolns dunkelstes Geheimnis blieb seit über einhundert Jahren verborgen, hätte es doch die Geschichte der USA in ihren Fundamenten erschüttert. Denn seinen wichtigsten und tödlichsten Kampf führte Lincoln im Dunkel der Nacht – gegen blutrünstige Vampire...

Best Books

DMCA - Contact