Download Free Mummy Told Me Not To Tell The True Story Of A Troubled Boy With A Dark Secret Book in PDF and EPUB Free Download. You can read online Mummy Told Me Not To Tell The True Story Of A Troubled Boy With A Dark Secret and write the review.

When Reece arrives at Cathy's door aged 7 years old, he has already passed through the hands of four different carers in four weeks. As the details of his short life emerge, it becomes clear that to help him, Cathy will face her biggest challenge yet. The latest title from the author of Sunday Times and New York Times bestseller Damaged.
Discover the incredible memoirs of internationally bestselling author Cathy Glass with this free extended eBook sample of Mummy Told Me Not to Tell.
When Reece arrives at Cathy's door aged 7 years old, he has already passed through the hands of four different carers in four weeks. As the details of his short life emerge, it becomes clear that to help him, Cathy will face her biggest challenge yet. The latest title from the author of Sunday Times and New York Times bestseller Damaged. Reece is the last of six siblings to be fostered. Having been in care for four months his aggressive and disruptive behaviour has seen him passed from carer to carer. Although only 7, he has been excluded from school, and bites people so often that his mother calls him 'Sharky'. Cathy wants to find the answers for Reece s distressing behaviour, but he has been sworn to secrecy by his mother, and will not tell them anything. As the social worker prepares for the final hearing, he finds five different files on Reece s family, and is incredulous that he had not been removed from them as a baby. When the darkest of family secrets is revealed to Cathy, Reece s behaviour suddenly starts to make sense, and together they can begin to rebuild his life. "
Bei dieser Ausgabe handelt es sich um ein PDF. Bitte informieren Sie sich vor dem Kauf darüber, ob Ihr Gerät diese Datei öffnen und korrekt darstellen kann. Greg hat von seiner Mutter ein Tagebuch geschenkt bekommen. Und das, obwohl Tagebücher doch eigentlich nur was für Mädchen sind! Oder etwa doch nicht? Greg jedenfalls beginnt einfach mal darin zu schreiben und zu zeichnen: über seine lästigen Brüder, seine Eltern, seinen trotteligen Freund Rupert, den täglichen Überlebenskampf in der Schule, ein echt gruseliges Geisterhaus und über den verbotenen Stinkekäse ...
Jeannette Walls ist ein glückliches Kind: Sie hat einen Vater, der mit ihr auf Dämonenjagd geht, ihr die Physik erklärt und die Sterne vom Himmel holt. Da nimmt sie gerne in Kauf, immer mal wieder mit leerem Bauch ins Bett zu gehen, ihre egomanische Künstlermutter zu ertragen oder in Nacht-und-Nebel-Aktionen den Wohnort zu wechseln. Mit den Jahren allerdings werden die sozialen Verhältnisse schlimmer, die Sprüche des Vaters schaler und das Lügengebäude der Eltern so zerbrechlich wie das Schloss aus Glas, das der Vater jahrelang zu bauen versprochen hatte.
Das Trauma einer Kindheit: Dave wird von der eigenen Mutter gequält und mißhandelt. Von blauen Flecken übersät und halb verhungert, fällt der Junge auf, weil er Mitschülern das Pausenbrot stiehlt. Bis seine Lehrer es wagen, gegen die Mutter einzuschreiten, vergehen Jahre. Es gelingt ihm, sich aus der Hölle zu befreien. Ein erschütternder Bericht, geschildert aus der Perspektive des kleinen Jungen, der uns alle mit der Frage konfrontiert, wie lange man die Augen vor elterlicher Gewalt verschließen darf.
"13 % aller männlichen Amerikaner könnten ihr Vater sein." Das sagte Steve Jobs dem Time Magazine über seine Tochter Lisa. Für die Öffentlichkeit war er da schon ein Halbgott. Was bedeutete es für sie, so einen Vater zu haben? Zumal er lange nichts von ihr wissen wollte? Lisa Brennan-Jobs hat sich lange Zeit gelassen, dieses Buch zu schreiben, und anders als von vielen erhofft, ist es keine Abrechnung mit dem Apple-Guru geworden, sondern ein kluges und berührendes literarisches Memoir. Lisa war das Ergebnis einer schon im Ansatz gescheiterten Liebe. Als die Studentin Chrisann Brennan schwanger wurde, hatte Steve Jobs hatte gerade das College geschmissen und schraubte in der berühmten Garage im Silicon Valley komische Kästen zusammen. Chrisann wollte Künstlerin werden und verließ den "Nerd" Steve, obwohl sie sein Kind erwartete. Diese Kränkung sollte er ihr - und auch Lisa - lange nicht verzeihen. Der Apple-Gründer bestritt die Vaterschaft, nannte aber gleichzeitig wohl einen seiner Computer nach ihr. Und das kleine Mädchen erlebte eine Kindheit der Extreme: Da war einerseits ihre Hippie-Mutter, die nicht einmal genug Geld für ein Sofa hatte, und andrerseits eben einer der reichsten und berühmtesten Männer der Welt … Herzzerreißend und komisch – eine Kindheit, die man so nie erfinden könnte.

Best Books

DMCA - Contact