Download Free New Landscapes Of Inequality Neoliberalism And The Erosion Of Democracy In America School For Advanced Research Advanced Seminar Series Book in PDF and EPUB Free Download. You can read online New Landscapes Of Inequality Neoliberalism And The Erosion Of Democracy In America School For Advanced Research Advanced Seminar Series and write the review.

Focusing on the United States, the contributors to this volume analyze how the globalization of newly untrammeled capitalism has exacerbated preexisting inequalities, how the retreat of the benevolent state and the rise of the punitive, imperial slate are related, how poorly privatized welfare institutions provide services, how neoliberal and neoconservative ideologies are melding, and how recurrent moral panics misrepresent class, race, gendered, and sexual realities on the ground."--BOOK JACKET.
This fully revised second edition of Mark Moberg's lively book offers a fresh look at the history of anthropological theory. Covering key concepts and theorists, Engaging Anthropological Theory examines the historical context of anthropological ideas and the contested nature of anthropology itself. Anthropological ideas regarding human diversity have always been rooted in the socio-political conditions in which they arose and exploring them in context helps students understand how and why they evolved, and how theory relates to life and society. Illustrated throughout, this engaging text moves away from the dry recitation of past viewpoints in anthropology and brings the subject matter to life.
In recent decades, powerful institutions have packaged Western democracy for export around the globe. Although Western democracy is grounded in specific historical experiences and cultural assumptions, advocates have generally taken its normative status for granted. So too have most academics. Yet if democracy is broadly understood as government by "the people," it must necessarily differ along with "the people" in question. Just what "the will of the people" is and how it might be realized become questions of pressing importance. Rather than advance alternative definitions of democracy, celebrate alternative democracies, or posit alternatives to democracy, the contributors to this volume focus on the way that specific definitions of democracy are advanced as normative and others eclipsed, and how certain claims to represent "the will of the people" gain currency and others are silenced. While previous scholars of democracy have proposed one definitive model after another, the authors in this work suggest that democracy is by nature an open ended set of questions about the workings of power--questions best engaged through the dialogical processes of fieldwork and ethnographic writing.
Neoliberalismus ist eine Doktrin. Sie besagt, dass der Markt an sich eine Ethik darstellt und in der Lage ist, alles menschliche Tun und Trachten in die richtigen Bahnen zu lenken. Seit rund dreißig Jahren ist der Neoliberalismus aber auch politische Praxis, und viel ist darüber schon publiziert worden. Doch David Harvey legt mit diesem Buch das "lebendigste, lesenswerteste, verständlichste und kritischste Handbuch über den Neoliberalismus vor, das es derzeit gibt". (Leo Panitch, Professor für vergleichende politische Ökonomie an der York-Universität in Toronto) Harvey rekapituliert die Geschichte des Neoliberalismus, wobei nicht nur die allgemein bekannten "Pioniere" Thatcher und Reagan zu Ehren kommen, sondern auch das neoliberale "Modellland" Chile (unter Diktator Pinochet) oder das China des Deng Xiaoping. Er beschreibt den rasanten globalen Siegeszug der neoliberalen politischen Praxis in den 90er-Jahren und analysiert deren verheerende Auswirkungen in den meisten Ländern des Globus. Er zeigt aber auch anhand zahlreicher Beispiele, wie mit Zahlenmaterial gemogelt wird, um den "Erfolg" des Neoliberalismus zu beweisen. Nach diesem Buch wird das nicht mehr so einfach möglich sein.
WORUM GEHT ES? »Mitternacht im Pera Palace« erzählt die faszinierende Geschichte des Aufbruchs Istanbuls in die Moderne zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Schauplatz der rasanten Entwicklung ist das elegante Hotel Pera Palace, dessen Gäste Geschichte schrieben: Von Agatha Christie über Atatürk und Trotzki bis zu Geheimagenten aller Länder checkte ein, wer den Lauf der Welt veränderte. Ein wunderbar stimmungsvolles Porträt Istanbuls von den »Swinging Twenties« bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs. WAS IST BESONDERS? Istanbuls Aufbruch in die Moderne, mitreißend erzählt vor dem Panorama europäischer Geschichte, am Beispiel eines Grand Hotels und seiner illustren Gäste. WER LIEST? • Alle Istanbul-Fans und die, die es noch werden wollen • Leser von Geert Mak, David Abulafia und Karl Schlögel • Jeder, der kulturhistorisch interessiert ist
Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Best Books

DMCA - Contact