Download Free No Nonsense The Autobiography Book in PDF and EPUB Free Download. You can read online No Nonsense The Autobiography and write the review.

THE CROSS SPORTS BOOK AWARDS AUTOBIOGRAPHY OF THE YEAR The Sunday Times bestseller is 'brilliant, gripping, beautifully written, real,' says Jonathan Northcroft. So, you think you know Joey Barton. Think again. No Nonsense is a game-changing autobiography which will redefine the most fascinating figure in British football. It is the raw yet redemptive story of a man shaped by rejection and the consequences of his mistakes. He has represented England, and been a pivotal player for Manchester City, Newcastle United, Queens Park Rangers, Marseille, Burnley and Glasgow Rangers, but his career has featured recurring controversy. The low point of being sent to prison for assault in 2008 proved to be the catalyst for the re-evaluation of his life. No Nonsense reflects Barton’s character – it is candid, challenging, entertaining and intelligent. He does not spare himself, in revealing the formative influences of a tough upbringing in Liverpool, and gives a survivor’s insight into a game which, to use his phrase, 'eats people alive'. The book is emotionally driven, and explains how he has redirected his energies since the birth of his children. In addition to dealing with his past, he expands on his plans for the future. In this updated edition he speaks frankly about the gambling addiction that has left him facing a hefty ban. The millions who follow his commentaries on social media, and those who witnessed him on BBC’s Question Time, will be given another reason to pause, and look beyond the caricature. 'Compelling' Donald McRae, Guardian 'Brilliant' Matt Lawton, Daily Mail
Andrea Pirlo ist einer der besten Fußballer seiner Generation – ein Weltmeister und Champions-League-Sieger, talentierter Spielmacher und begnadeter Freistoßschütze. Dies ist seine Geschichte, die in seinen Worten erzählt wird. Geschrieben mit der Art Tiefgang und Humor, die man bei ihm, dem Präzisionsfußballer und Regisseur auf dem Spielfeld, nicht vermuten würde. Er schreibt über all die großen Namen – Lippi, Ancelotti, Conte, Seedorf, Buffon, Kaka, Nesta, Balotelli, Gattuso und Ronaldo – aus einer ganz neuen, bislang unbekannten Perspektive. So erzählt er zum Beispiel, wie Berlusconi am Piano sitzt und Witze erzählt oder wie Pirlo und Daniele de Rossi Nestas Zorn auf sich ziehen, indem sie mit ihm vor dem Halbfinale einer WM in einem Mietwagen durch die deutsche Landschaft gurken. Mit privaten und einzigartigen Einblicken in das Leben des Fußballgenies Pirlo ist dieses Buch ein Tribut an eines der größten Talente unserer Zeit, dessen letztes Kapitel noch lange nicht geschrieben ist.
Unter allen Fußballern war Robert Enke eine außergewöhnliche Persönlichkeit im deutschen Tor. Als überwältigendes Talent mit 20 berufen, für den legendären FC Barcelona zu spielen, war er mit 25 ein vergessenes Talent und etablierte sich schließlich, als es fast zu spät schien, noch als Weltklassetorwart. Ronald Reng erzählt von Erfolgen und Misserfolgen, aber vor allem erzählt er die Geschichte hinter dem öffentlichen Menschen: Robert Enke hatte immer ein offenes Ohr für die Sorgen derer, die ihn umgaben. Und blieb selbst nicht verschont von großen Schicksalsschlägen wie dem Tod seiner kleinen Tochter. Sein Freitod berührte und erschütterte Deutschland weit über die Welt des Fußballs hinaus.
Über den unglaublichen Zeitraum von 27 Jahren war Alex Ferguson als Manager und Trainer in Personalunion das Gesicht und die Seele von Manchester United. Er entdeckte und formte Weltstars wie Ryan Giggs, Roy Keane, Eric Cantona, Ruud van Nistelrooy, Christiano Ronaldo und David Beckham. Unvergesslich das Spiel 1999 gegen Bayern München, bei dem seine Mannschaft aus einem 0:1 Rückstand binnen 102 Sekunden in der Nachspielzeit ein 2:1 machte und damit die Champions League gewann. Die Queen schlug ihn daraufhin zum Ritter. Ferguson war immer er selbst. Mit seiner Meinung hielt nie hinter dem Berg. Seine Lieblingsrivalen José Mourínho und Arsène Wenger überzog er mit bissigem Spot. Bezeichnend sein Spitzname „der Föhn“, der auf seine mitunter deftigen und lautstarken Wutausbrüche zurückgeht, vor denen keiner seiner Spieler sicher war. In seinem Buch lässt er nichts aus und berichtet von einem Vierteljahrhundert Fußball auf höchstem Niveau – höchst unterhaltsam und unbedingt mitreißend!

Best Books

DMCA - Contact