Download Free Raised Right Fatherhood In Modern American Conservatism The Cultural Lives Of Law Book in PDF and EPUB Free Download. You can read online Raised Right Fatherhood In Modern American Conservatism The Cultural Lives Of Law and write the review.

Raised right -- Something to believe in : modern American conservatism & the paternal rights discourse -- Penetrating the inner sanctum : William F. Buckley, Jr., paternal desire, and the rights of man -- "The greatest nation on earth" : Ronald Reagan, fathers, and the rights of Americans -- All the rage : Clarence Thomas, daddy, and the tragedy of rights -- A nightmare walking : the haunting of modern American conservatism
Seine Großeltern versuchten, mit Fleiß und Mobilität der Armut zu entkommen und sich in der Mitte der Gesellschaft zu etablieren. Doch letztlich war alles vergeblich. J. D. Vance erzählt die Geschichte seiner Familie — eine Geschichte vom Scheitern und von der Resignation einer ganzen Bevölkerungsschicht. Armut und Chaos, Hilflosigkeit und Gewalt, Drogen und Alkohol: Genau in diesem Teufelskreis befinden sich viele weiße Arbeiterfamilien in den USA — entfremdet von der politischen Führung, abgehängt vom Rest der Gesellschaft, anfällig für populistische Parolen. Früher konnten sich die »Hillbillys«, die weißen Fabrikarbeiter, erhoffen, sich zu Wohlstand zu schuften. Doch spätestens gegen Ende des 20sten Jahrhunderts zog der Niedergang der alten Industrien ihre Familien in eine Abwärtsspirale, in der sie bis heute stecken. Vance gelingt es wie keinem anderen, diese ausweglose Situation und die Krise einer ganzen Gesellschaft eindrücklich zu schildern. Sein Buch bewegte Millionen von Lesern in den USA und erklärt nicht zuletzt den Wahltriumph eines Donald Trump.
Der Nr.1-Bestseller aus den USA: Wie man in einer von Chaos und Irrsinn regierten Welt bei Verstand bleibt! Wie können wir in der modernen Welt überleben? Jordan B. Peterson beantwortet diese Frage humorvoll, überraschend und informativ. Er erklärt, warum wir Kinder beim Skateboarden alleine lassen sollten, welches grausame Schicksal diejenigen ereilt, die alles allzu schnell kritisieren und warum wir Katzen, die wir auf der Straße antreffen, immer streicheln sollten. Doch was bitte erklärt uns das Nervensystem eines Hummers über unsere Erfolgschancen im Leben? Und warum beteten die alten Ägypter die Fähigkeit zu genauer Beobachtung als höchste Gottheit an? Dr. Peterson diskutiert Begriffe wie Disziplin, Freiheit, Abenteuer und Verantwortung und kondensiert Wahrheit und Weisheit der Welt in 12 praktischen Lebensregeln. »12 Rules For Life« erschüttert die Grundannahmen von moderner Wissenschaft, Glauben und menschlicher Natur. Dieses Buch verändert Ihr Leben garantiert!
Written by leading experts in the area, this volume investigates the ways in which emerging masculinities theory in law could inform feminist legal theory in particular and law in general. As many of the chapters in this collection illustrate, law is constantly in a dynamic interaction with masculinities: it has both influenced existing masculinities and has been influenced by those masculinities. The contributions focus feminist and critical theoretical attention on masculinities and consider the implications of masculinities theory for law and legal theory.
This books maps out the territory of international law and religion challenging receiving traditions in fundamental aspects. On the one hand, the connection of international law and religion has been little explored. On the other, most of current research on international legal thought presents international law as the very victory of secularization. By questioning that narrative of secularization this book approaches these traditions from a new perspective. From the Middle Ages' early conceptualizations of rights and law to contemporary political theory, the chapters bring to life debates concerning the interaction of the meaning of the legal and the sacred. The contributors approach their chapters from an array of different backgrounds and perspectives but with the common objective of investigating the mutually shaping relationship of religion and law. The collaborative endeavour that this volume offers makes available substantial knowledge on the question of international law and religion.
Das Kultbuch des renommierten Nationalökonomen und intellektuellen Gegenspielers von John Maynard Keynes. "Selten schafft es einmal ein Ökonom, mit einem Buch das breite Publikum aufzurütteln. Eine große Ausnahme bildet ›Der Weg zur Knechtschaft‹, jenes legendäre Buch des späteren Nobelpreisträgers Friedrich A. v. Hayek [...]. Ein Jahr vor Kriegsende popularisierte Hayek damit im Londoner Exil seine in den zwanziger und dreißiger Jahren gewonnenen Überzeugungen, vor allem die These, dass jeder Planwirtschaft eine Tendenz zum Totalitarismus innewohnt und dass es keinen Mittelweg zwischen Sozialismus und Marktwirtschaft geben kann. ›Der Weg zur Knechtschaft‹ hat zentrale Bedeutung für jene Ideen, die man heute, leicht missverständlich, als ›Neoliberalismus‹ bezeichnet; die Überzeugung, dass ökonomische Probleme am besten über freie Märkte gelöst werden sollen und der Anteil des Staates zurückgeführt werden sollte. Einprägsam besonders Hayeks Begründung, warum Planwirtschaft und Demokratie nicht zusammenpassen."
This is the first critical history of Christian Reconstruction and its founder and champion, theologian and activist Rousas John Rushdoony (1916–2001). Drawing on exclusive access to Rushdoony's personal papers and extensive correspondence, Michael J. McVicar demonstrates the considerable role Reconstructionism played in the development of the radical Christian Right and an American theocratic agenda. As a religious movement, Reconstructionism aims at nothing less than "reconstructing" individuals through a form of Christian governance that, if implemented in the lives of U.S. citizens, would fundamentally alter the shape of American society. McVicar examines Rushdoony's career and traces Reconstructionism as it grew from a grassroots, populist movement in the 1960s to its height of popularity in the 1970s and 1980s. He reveals the movement's galvanizing role in the development of political conspiracy theories and survivalism, libertarianism and antistatism, and educational reform and homeschooling. The book demonstrates how these issues have retained and in many cases gained potency for conservative Christians to the present day, despite the decline of the movement itself beginning in the 1990s. McVicar contends that Christian Reconstruction has contributed significantly to how certain forms of religiosity have become central, and now familiar, aspects of an often controversial conservative revolution in America.

Best Books

DMCA - Contact