Download Free Relentless Strike Pdf Book in PDF and EPUB Free Download. You can read online Relentless Strike Pdf and write the review.

The New York Times Bestseller and Winner of the 2015 Army Historical Foundation Distinguished Writing Award for Unit History Since the attacks of September 11, one organization has been at the forefront of America's military response. Its efforts turned the tide against al-Qaida in Iraq, killed Bin Laden and Zarqawi, rescued Captain Phillips and captured Saddam Hussein. Its commander can direct cruise missile strikes from nuclear submarines and conduct special operations raids anywhere in the world. Relentless Strike tells the inside story of Joint Special Operations Command, the secret military organization that during the past decade has revolutionized counterterrorism, seamlessly fusing intelligence and operational skills to conduct missions that hit the headlines, and those that have remained in the shadows-until now. Because JSOC includes the military's most storied special operations units-Delta Force, SEAL Team 6, the 75th Ranger Regiment-as well as America's most secret aviation and intelligence units, this is their story, too. Relentless Strike reveals tension-drenched meetings in war rooms from the Pentagon to Iraq and special operations battles from the cabin of an MH-60 Black Hawk to the driver's seat of Delta Force's Pinzgauer vehicles as they approach their targets. Through exclusive interviews, reporter Sean Naylor uses his unique access to reveal how an organization designed in the 1980s for a very limited mission set transformed itself after 9/11 to become the military's premier weapon in the war against terrorism and how it continues to evolve today.
Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.
The international law governing armed conflict is at a crossroads, as the formal framework of laws designed to control the exercise of self-defense and conduct of inter-state conflict finds itself confronted with violent 21st Century disputes of a very different character. Military practitioners who seek to stay within the bounds of international law often find themselves applying bodies of law-IHRL, IHL, ICL-in an exclusionary fashion, and adherence to those boundaries can lead to a formal and often rigid application of the law that does not adequately address contemporary security challenges. Fighting at the Legal Boundaries offers a holistic approach towards the application of the various constitutive parts of international law. The author focuses on the interaction between the applicable bodies of law by exploring whether their boundaries are improperly drawn, or are being interpreted in too rigid a fashion. Emphasis is placed on the disconnect that can occur between theory and practice regarding how these legal regimes are applied and interact with one another. Through a number of case studies, Fighting at the Legal Boundaries explores how the threat posed by insurgents, terrorists, and transnational criminal gangs often occurs not only at the point where these bodies of law interact, but also in situations where there is significant overlap. In this regard, the exercise of the longstanding right of States to defend nationals, including the conduct of operations such as hostage rescue, can involve the application of human rights based law enforcement norms to counter threats transcending the conflict spectrum. This book has five parts: Part I sets out the security, legal, and operational challenges of contemporary conflict. Part II focuses on the interaction between the jus ad bellum, humanitarian law and human rights, including an analysis of the historical influences that shaped their application as separate bodies of law. Emphasis is placed on the influence the proper authority principle has had in the human rights based approach being favored when dealing with "criminal" non-State actors during both international and non-international armed conflict. Part III analyzes the threats of insurgency and terrorism, and the state response. This includes exploring their link to criminal activity and the phenomenon of transnational criminal organizations. Part IV addresses the conduct of operations against non-State actors that span the conflict spectrum from inter-state warfare to international law enforcement. Lastly, Part V looks at the way ahead and discusses the approaches that can be applied to address the evolving, diverse and unique security threats facing the international community.
Am 9. Oktober 2012 wird die junge Pakistanerin Malala Yousafzai auf ihrem Schulweg überfallen und niedergeschossen. Die Fünfzehnjährige hatte sich den Taliban widersetzt, die Mädchen verbieten, zur Schule zu gehen. Wie durch ein Wunder kommt Malala mit dem Leben davon. Als im Herbst 2013 ihr Buch "Ich bin Malala" erscheint, ist die Resonanz enorm: Weltweit wird über ihr Schicksal berichtet. Im Juli 2013 hält sie eine beeindruckende Rede vor den Vereinten Nationen. Barack Obama empfängt sie im Weißen Haus, und im Dezember erhält sie den Sacharow-Preis für geistige Freiheit, verliehen vom Europäischen Parlament. Malala Yousafzai lebt heute mit ihrer Familie in England, wo sie wieder zur Schule geht. Malala Yousafzai wird mit dem Friedensnobelpreis 2014 ausgezeichnet. »Dieses Memoir unterstreicht ihre besten Eigenschaften. Ihren Mut und ihre Entschlossenheit kann man nur bewundern. Ihr Hunger nach Bildung und Neugestaltung ist authentisch. Sie wirkt so unschuldig, und da ist diese unverwüstliche Zuversicht. Sie spricht mit einem solchen Gewicht, dass man vergisst, dass Malala erst 16 ist.« The Times »Niemand hat das Recht auf Bildung so knapp, so einprägsam und überzeugend zusammengefasst wie Malala Yousafzai, die tapferste Schülerin der Welt.« Berliner Zeitung »Der mutigste Teenager der Welt« Bild »Bewegend erzählt Malala Yousafzai ihr Schicksal.« Brigitte
Apple, Audi, Braun oder Samsung machen es vor: Gutes Design ist heute eine kritische Voraussetzung für erfolgreiche Produkte. Dieser Klassiker beschreibt die fundamentalen Prinzipien, um Dinge des täglichen Gebrauchs umzuwandeln in unterhaltsame und zufriedenstellende Produkte. Don Norman fordert ein Zusammenspiel von Mensch und Technologie mit dem Ziel, dass Designer und Produktentwickler die Bedürfnisse, Fähigkeiten und Handlungsweisen der Nutzer in den Vordergrund stellen und Designs an diesen angepasst werden. The Design of Everyday Things ist eine informative und spannende Einführung für Designer, Marketer, Produktentwickler und für alle an gutem Design interessierten Menschen. Zum Autor Don Norman ist emeritierter Professor für Kognitionswissenschaften. Er lehrte an der University of California in San Diego und der Northwest University in Illinois. Mitte der Neunzigerjahre leitete Don Norman die Advanced Technology Group bei Apple. Dort prägte er den Begriff der User Experience, um über die reine Benutzbarkeit hinaus eine ganzheitliche Erfahrung der Anwender im Umgang mit Technik in den Vordergrund zu stellen. Norman ist Mitbegründer der Beratungsfirma Nielsen Norman Group und hat unter anderem Autohersteller von BMW bis Toyota beraten. „Keiner kommt an Don Norman vorbei, wenn es um Fragen zu einem Design geht, das sich am Menschen orientiert.“ Brand Eins 7/2013 „Design ist einer der wichtigsten Wettbewerbsvorteile. Dieses Buch macht Spaß zu lesen und ist von größter Bedeutung.” Tom Peters, Co-Autor von „Auf der Suche nach Spitzenleistungen“
Die technologischen Entwicklungen der letzten Jahre haben dazu geführt, dass eine Vielzahl unterschiedlicher militärischer Unmanned Air, Ground und Maritime Systems geschaffen wurden. Deren Fähigkeiten führten zu einer Transformation der modernen Kriegführung. Sie sind im Kampf gegen asymmetrische Kriegführung und Terrorismus für moderne Militärs die 'Waffen erster Wahl'. Die Entwicklung von militärischen Robotern nimmt zu, und die Entwicklung Herstellung eines vollautonomern Systemes scheint möglich. Das existierende Humanitäre Völkerrecht geht nicht im Speziellen auf autonome Waffen ein. Diese Situation führt daher zur weitverbreiteten Besorgnis, dass autonome Waffen ethische und moralische Problemstellungen verursachen und Herausforderungen schaffen. Bei der Durchführung von Kampfhandlungen sollten auch für zukünftige Waffensysteme Grundsätze wie Verhältnismäßigkeit und Unterscheidung gelten. Derzeit existierende unbemannte Waffensysteme können bereits einige Funktionen autonom durchführen. Sie können ein Ziel finden und verfolgen sowie eine geleitete Rakete abfeuern. Die Auslöseinstanz ist dabei immer noch der Mensch. Im Falle der Entwicklung eines vollautonomen Systems ist dies möglicherweise nicht mehr der Fall. Das vorliegende Buch stellt den derzeitigen Einsatz von unbemannten militärischen Robotern dar. Es geht der Frage nach, ob wir Menschen es zulassen wollen, dass in Zukunft die Entscheidung über Leben und Tod von vollautonomen, mit Künstlicher Intelligenz ausgestatteten, Maschinen getroffen werden.

Best Books

DMCA - Contact