Download Free The Crisis Of The European Union A Response Book in PDF and EPUB Free Download. You can read online The Crisis Of The European Union A Response and write the review.

Translated by Ciaran Cronin. In the midst of the current crisis that is threatening to derail the historical project of European unification, Jürgen Habermas has been one of the most perceptive critics of the ineffectual and evasive responses to the global financial crisis, especially by the German political class. This extended essay on the constitution for Europe represents Habermas’s constructive engagement with the European project at a time when the crisis of the eurozone is threatening the very existence of the European Union. There is a growing realization that the European treaty needs to be revised in order to deal with the structural defects of monetary union, but a clear perspective for the future is missing. Drawing on his analysis of European unification as a process in which international treaties have progressively taken on features of a democratic constitution, Habermas explains why the current proposals to transform the system of European governance into one of executive federalism is a mistake. His central argument is that the European project must realize its democratic potential by evolving from an international into a cosmopolitan community. The opening essay on the role played by the concept of human dignity in the genealogy of human rights in the modern era throws further important light on the philosophical foundations of Habermas’s theory of how democratic political institutions can be extended beyond the level of nation-states. Now that the question of Europe and its future is once again at the centre of public debate, this important intervention by one of the greatest thinkers of our time will be of interest to a wide readership.
Seit 1980 versammeln die Bände der Reihe »Kleine politische Schriften« Analysen, Stellungnahmen und Zeitdiagnosen Jürgen Habermas‘. Titel wie »Die neue Unübersichtlichkeit« sind längst in den allgemeinen Sprachgebrauch übergegangen. Im titelgebenden Aufsatz dieser Folge knüpft Habermas an seine viel beachteten europapolitischen Interventionen der letzten Jahre an. Angesichts der Gefahr, dass technokratische Eliten die Macht übernehmen und die Demokratie auf Marktkonformität zurechtstutzen könnten, plädiert er für grenzüberschreitende Solidarität. Neben Habermas‘ hochaktueller Heine-Preis-Rede enthält der Band Porträts von Denkern wie Martin Buber, Jan Philipp Reemtsma und Ralf Dahrendorf sowie einen Aufsatz, in dem der Philosoph sich mit der prägenden Rolle jüdischer Remigranten nach dem Zweiten Weltkrieg auseinandersetzt. Mit Band XII beschließt der Autor eine Buchreihe, die kaleidoskopisch Grundzüge einer intellektuellen Geschichte der Bundesrepublik widerspiegelt.
Als griechischer Finanzminister löste Varoufakis eine der spektakulärsten und kontroversesten Auseinandersetzungen der jüngsten politischen Geschichte aus, als er versuchte, die Beziehung seines Landes mit der EU neu zu verhandeln. Trotz der massenhaften Unterstützung seitens der griechischen Bevölkerung und der bestechend einfachen Logik seiner Argumente – dass die gigantischen Kredite und die damit verbundene Sparpolitik, die seinem bankrotten Land aufgezwungen wurden, eine zerstörerische Wirkung haben – hatte Varoufakis nur in einem Erfolg: Europas politisches und mediales Establishment in Rage zu versetzen. Aber die wahre Geschichte der damaligen Geschehnisse ist beinahe unbekannt, weil so vieles in der EU hinter verschlossenen Türen stattfindet. In diesem couragierten Bericht deckt Varoufakis alles auf und erzählt die ganze Geschichte von waghalsiger Politik, von Heuchelei, Betrug und Verrat, die das Establishment in den Grundfesten erschüttern wird. Dieses Buch ist ein Weckruf, die europäische Demokratie zu erneuern, bevor es zu spät ist.
Contents: (1) Overview: Financial Architecture; Economic Performance; (2) The Financial Crisis and the European Union; (3) Phase I ¿ Build-up; (4) Phase II ¿ Liquidity Issues: Central Bank Operations; Interest Rates; Currency Swap Facilities; Depositor Guarantees; (5) Phase III ¿ Solvency and Deleveraging: The ¿European Framework for Action¿; ¿Bad Banks¿; (6) Phase IV ¿ Fiscal Intervention; European Economic Recovery Plan; Germany; France; United Kingdom; (7) Outlook. Charts and tables.
"Postdemokratie": Dieser Begriff des Politikwissenschaftlers Colin Crouch wurde nach dem Erscheinen der Originalausgabe seines Buches zum Kristallisationspunkt der Debatte um Politikverdrossenheit, Sozialabbau und Privatisierung. Crouch hat dabei ein politisches System im Auge, dessen demokratische Institutionen zwar weiterhin formal existieren, das von Bürgern und Politikern aber nicht länger mit Leben gefüllt wird. Der polemische Essay, der in Italien und Großbritannien bereits als Klassiker der Gegenwartsdiagnose gilt, liegt nun endlich auch in deutscher Übersetzung vor.
This book provides a post-crisis perspective on European politics by studying interactions within and among related domestic and EU political spheres. The contributors focus on political dynamics associated with the policy decisions and outcomes of crisis response in all three domains: EU institutions, public policy, and democratic politics.
Sinkende Geburtenraten, unkontrollierte Masseneinwanderung und eine lange Tradition des verinnerlichten Misstrauens: Europa scheint unfähig zu sein, seine Interessen zu verteidigen. Douglas Murray, gefeierter Autor, sieht in seinem neuen Bestseller Europa gar an der Schwelle zum Freitod – zumindest scheinen sich seine politischen Führer für den Selbstmord entschieden zu haben. Doch warum haben die europäischen Regierungen einen Prozess angestoßen, wohl wissend, dass sie dessen Folgen weder absehen können noch im Griff haben? Warum laden sie Tausende von muslimischen Einwanderern ein, nach Europa zu kommen, wenn die Bevölkerung diese mit jedem Jahr stärker ablehnt? Sehen die Regierungen nicht, dass ihre Entscheidungen nicht nur die Bevölkerung ihrer Länder auseinandertreiben, sondern letztlich auch Europa zerreißen werden? Oder sind sie so sehr von ihrer Vision eines neuen europäischen Menschen, eines neuen Europas und der arroganten Überzeugung von deren Machbarkeit geblendet? Der Selbstmord Europas ist kein spontan entstandenes Pamphlet einer vagen Befindlichkeit. Akribisch hat Douglas Murray die Einwanderung aus Afrika und dem Nahen Osten nach Europa recherchiert und ihre Anfänge, ihre Entwicklung sowie die gesellschaftlichen Folgen über mehrere Jahrzehnte ebenso studiert wie ihre Einmündung in den alltäglich werdenden Terrorismus. Eine beeindruckende und erschütternde Analyse der Zeit, in der wir leben, sowie der Zustände, auf die wir zusteuern.

Best Books

DMCA - Contact