Download Free The Fiery Trial Abraham Lincoln And American Slavery Book in PDF and EPUB Free Download. You can read online The Fiery Trial Abraham Lincoln And American Slavery and write the review.

“A masterwork [by] the preeminent historian of the Civil War era.”—Boston Globe Selected as a Notable Book of the Year by the New York Times Book Review, this landmark work gives us a definitive account of Lincoln's lifelong engagement with the nation's critical issue: American slavery. A master historian, Eric Foner draws Lincoln and the broader history of the period into perfect balance. We see Lincoln, a pragmatic politician grounded in principle, deftly navigating the dynamic politics of antislavery, secession, and civil war. Lincoln's greatness emerges from his capacity for moral and political growth.
Ein junges Mädchen findet in der Bibliothek ihres Vaters ein Konvolut mit vergilbten Briefen. Das Geheimnis um den Vater und das Schicksal der Mutter verbinden sich zu einem Drama, das weit in die Vergangenheit zurückreicht. Die Briefe fragen nach der Herkunft von Vlad dem Pfähler, dem Urbild der Dracula-Legende. Eine atemberaubende Suche in Klöstern, Bibliotheken und Archiven beginnt, bei der Grausamkeiten Draculas zutage treten, die sich bis heute fortsetzen ...
In this collection of ten interrelated essays, Stephen B. Oates focuses on the American Civil War era and several of its leading figures. While arguing 'the need for unflinching realism and a humanistic approach in the study of the past, ' Oates critically examines alternative interpretive practices, particularly those serving polemical, political, or mythical standards.
Als im April 1861 der Amerikanische Bürgerkrieg ausbricht, ist der 21jährige Sam Watkins aus Maury County, Tennessee einer der tausenden von Kriegsfreiwilligen, die sich zu den Armeen der Südstaaten melden. Watkins schließt sich der „Co. Aytch" (so die lautmalerische Ausschreibung für „Kompanie H") des 1. Tennessee-Infanterieregiments an und folgt dem Regiment von den ersten kleinen Gefechten in Virginia bis zur vernichtenden Niederlage der konföderierten Tennessee-Armee in der Schlacht von Nashville. In seinen im Jahre 1881 entstandenen Kriegserinnerungen schildert Watkins mit scharfem Blick für das Erzählenswerte und feinem Sinn für Humor all jene furchtbaren und absurd-komischen Geschehnisse, die der Wahnsinn des Krieges für einen Soldaten der konföderierten Tennessee-Armee bereithielt. Dabei gewährt „Co. Aytch", das zu Recht als Standardwerk der Bürgerkriegsliteratur gilt, nicht nur einen wertvollen Einblick in die Erlebnisse und Gedanken des durchschnittlichen „Johnny Reb", sondern ist zugleich bewegendes Zeugnis eines Versuchs der literarischen Vergangenheitsbewältigung. Ein Anhang der erhaltenen, vom Regimentskommandeur verfassten Gefechtsberichte des 1. Tennessee-Regiments zu den Schlachten von Shiloh, Perryville, Murfreesboro und Chickamauga ermöglicht einen aufschlussreichen Vergleich zu den Schilderungen des unmittelbar beteiligten Soldaten.

Best Books

DMCA - Contact