Download Free The Jesus Discovery The New Archaeological Find That Reveals The Birth Of Christianity Book in PDF and EPUB Free Download. You can read online The Jesus Discovery The New Archaeological Find That Reveals The Birth Of Christianity and write the review.

Discusses a recent archaeological discovery in Jerusalem that the authors claim is the earliest evidence of the resurrection of Christ, and reopens the historical discussion about the family tomb of Jesus.
Upending a longstanding consensus, Bruce W. Longenecker presents a wide variety of material artifacts to illustrate that Christians made use of the cross as a visual symbol of their faith long before Constantine appropriated it to consolidate his power in the fourth century. Constantine did not invent the cross as a symbol of Christian faith; for an impressive number of Christians before Constantine’s reign, the cross served as a visual symbol of commitment to a living deity in a dangerous world.
Wahrheiten, die die Kirche fürchtet und deshalb zurückhält Warum sind die meisten der so genannten Qumran-Rollen bis heute nicht veröffentlicht worden und werden nicht einmal Gelehrten außerhalb einer bestimmten Gruppe zugänglich gemacht? Michael Baigent und Richard Leigh enthüllen in diesem Buch zum ersten Mal, welch brisantes Material zurückgehalten wird ═ bislang unbekannte Texte über die Urchristen, über den Kampf des Paulus gegen Jakobus, den Gerechten, den Bruder Jesu und Führer der Jerusalemer Urkirche, über gewalttätige Auseinandersetzungen um den Führungsanspruch nach dem Tod des Jesus von Nazareth, der sich in höchstem Maße politisch engagiert hatte. Neue Entdeckungen der Bestseller-Autoren, die die römische Kirche erschüttern werden.
Wenige beruhmte Stadte waren im Lauf ihrer Geschichte so umstritten wie Jerusalem. Selten wurde die Stadt von Herrschern aus ihren Reihen regiert. Lang ist die Liste der fremden Machte, die uber sie geherrscht haben, schon in biblischer Zeit. Agypter, Assyrer, Babylonier, Perser, Ptolemaer, Seleukiden und Romer haben einander abgelost. Immer wieder stellte sich die drangende Frage, wie man sich den neuen Herrschern und ihrer Kultur gegenuber verhalten soll. Unterschiedlichste Formen von Anpassung und Widerstand wurden praktiziert. Seine weltgeschichtliche Bedeutung verdankt die Stadt aber nicht den turbulenten politischen Auseinandersetzungen, dem Wachsen und Schrumpfen ihres Territoriums, sondern der Tatsache, der Geburtsort jenes Monotheismus geworden zu sein, der zu einem wesentlichen Element des Judentums, des Christentums und des Islam wurde. Diese monotheistischen Religionen erfreuen sich heute nicht eines besonders guten Rufs. In breiten Kreisen geniessen polytheistische Systeme mit ihrer Vielzahl von Gottheiten mehr Sympathie.Der seit 50 Jahren wissenschaftlich tatige Othmar Keel skizziert in knappen Strichen, wie der israelitisch-judische Monotheismus bei seiner Entstehung viele Erfahrungen, Symbole und Erkenntnisse polytheistischer Religionen aufgenommen und in seine globale Vision integriert hat. Das zu zeigen verwendet Keel ebenso souveran biblische wie ausserbiblische Texte, archaologische wie neueste ikonographische Funde. Besonders letztere kommen in seiner Darstellung stark zum Zug und fuhren wiederholt zu uberraschend neuen Einsichten.

Best Books

DMCA - Contact