Download Free The Plantagenets The Kings Who Made England Book in PDF and EPUB Free Download. You can read online The Plantagenets The Kings Who Made England and write the review.

Eight generations of the greatest and worst kings and queens that this country has ever seen – from the White Ship to the Lionheart, bad King John to the Black Prince and John of Gaunt – this is the dynasty that invented England as we still know it today – great history to appeal to readers of Ken Follet, Bernard Cornwell, Tom Holland
Aufstieg und Untergang der Römischen Republik: Mit stilistischer Brillanz und historischem Scharfsinn erzählt Tom Holland die römische Geschichte von ihren etruskischen Anfängen bis zur Ermordung Caesars. »Erzählte Geschichte vom Feinsten. Ein Buch, das mich wirklich gefesselt hat.« Ian McEwan »Eine atemberaubende und glänzend geschriebene Gesamtschau der Machtkämpfe im Rom von Caesar und Cicero.« Uwe Walter »Eine packende, spannende und ungemein unterhaltsame Darstellung der römischen Republik.« Books of the Year, Sunday Times »Tom Holland erzählt den Untergang der römischen Republik neu: ein geistreiches Werk. Hochaktuell.« Independent on Sunday
England, 1154. As Henry II seizes the throne after years of turmoil, a new dynasty is poised to haul this hitherto turbulent nation out from the Dark Ages and transform it into the nation state we recognize today. Featuring some of England's greatest but also most notorious kings, the house of Plantagenet would reign for over 300 blood-soaked, yet foundational, years. The dynasty provides some of the most evocative names in our history: from the brave yet rash Richard the Lionheart, his treacherous brother John, the hapless Richard II, and the hero of Agincourt Henry V, through to the controversial Richard III. And in this authoritative, intelligent and grippingly written book, acclaimed historian Derek Wilson brings this thrilling era to life.
The New York Times bestseller that tells the story of Britain’s greatest and worst dynasty—“a real-life Game of Thrones” (The Wall Street Journal)—by the author of The Templars The first Plantagenet kings inherited a blood-soaked realm from the Normans and transformed it into an empire that stretched at its peak from Scotland to Jerusalem. In this epic narrative history of courage, treachery, ambition, and deception, Dan Jones resurrects the unruly royal dynasty that preceded the Tudors. They produced England’s best and worst kings: Henry II and his wife Eleanor of Aquitaine, twice a queen and the most famous woman in Christendom; their son Richard the Lionheart, who fought Saladin in the Third Crusade; and his conniving brother King John, who was forced to grant his people new rights under the Magna Carta, the basis for our own bill of rights. Combining the latest academic research with a gift for storytelling, Jones vividly recreates the great battles of Bannockburn, Crécy, and Sluys and reveals how the maligned kings Edward II and Richard II met their downfalls. This is the era of chivalry and the Black Death, the Knights Templar, the founding of parliament, and the Hundred Years’ War, when England’s national identity was forged by the sword.
Illustrierte Fassung Schauplatz des Romans sind Paris und London. Erzählt wird die Lebensgeschichte von Dr. Manette, seiner Tochter Lucie und deren Ehemann Charles Darnay in den Wirren der Französischen Revolution. Als Charles von den Revolutionären zum Tode verurteilt wird, rettet ihm der junge Anwalt Sydney Carton, der in Lucie verliebt ist, das Leben: Er will anstelle von Lucies Gatten das Schafott besteigen. Unter den Eindrücken von seinem Aufenthalt in Paris im Winter 1855 und basierend auf den Berichten des Schotten Thomas Carlyle über die Französische Revolution schrieb Dickens ein Buch voller Traurigkeit. Der Bote bahnte sich einen Weg durch die unsaubere Menge, die sich in Gruppen um diesen unheimlichen Platz gesammelt hatte, mit dem Geschick eines Mannes, der sicher zu gehen gewohnt ist, fand bald die Tür, die er suchte, auf und bot sein Billett durch eine Falle hinein. Denn damals mussten die Leute ebenso gut zahlen, wenn sie das Spiel in Old Bailey, wie wenn sie das in Bedlam sehen wollten, nur mit dem Unterschied, dass das erstere viel höher zu stehen kam. Deshalb waren auch alle Türen von Old Bailey wohl gehütet, natürlich die menschenfreundlichen Türen ausgenommen, durch die die Verbrecher hineinkamen, und die immer weit offen standen. Null Papier Verlag www.null-papier.de
Die Geschichte Jerusalems ist die Geschichte der Welt Jerusalem ist die Stadt der Städte, die Hauptstadt zweier Völker, der Schrein dreier Weltreligionen, der Schauplatz des jüngsten Gerichts und der Brennpunkt des Nahost-Konflikts. Jerusalems Geschichte bedeutet 3000 Jahre Glauben, Fanatismus und Kampf, aber auch das Zusammenleben unterschiedlichster Kulturen. Packend und farbig schildert der Bestsellerautor Sebag Montefiore in seiner fulminanten, reich bebilderte Biographie die zahlreichen Epochen dieser sich ständig wandelnden Stadt, ihre Kriege, Affären, Könige, Propheten, Eroberer, Heiligen und Huren, die diese Stadt mitgeschaffen und geprägt haben. Basierend auf dem neuesten Stand der Forschung und teilweise unbekanntem Archivmaterial macht er die Essenz dieser einzigartigen Stadt greifbar und lässt sie in ihrer Einzigartigkeit leuchten. Denn nur Jerusalem existiert zweimal: im Himmel und auf Erden. »Montefiore erzählt so lebendig, dass man wie bei einem Krimi das Buch nicht aus der Hand legen kann.« Deutschlandfunk »Simon Montefiore ist ein wunderbarer Historiker. Immer ist er in der Lage, komplexe Themen einfach dazulegen.« Die Welt »Dieses gewaltige und glanzvolle Portrait Jerusalems ist von Anfang bis zum Ende absolut überwältigend.« Sunday Times »Packend, überragend, ein Meisterwerk! Montefiore vereint den Blick eines Romanciers für Nuancen mit dem Spürsinn eines Journalisten für menschliche Schwächen und dem Können großer Historiker, die richtigen Quellen zum Sprechen zu bringen.« The Times »Fesselnd! Überzeugend! Ein Werk voller Leidenschaft und Gelehrsamkeit. Eine bedeutende Leistung mit einem wundervollem Sinn für die Absurditäten und Abenteuer der Geschichte.« The Independent »Eine grandiose Darstellung der unglaublichen Geschichte [von Jerusalem]; ein Mammutwerk, das Maßstäbe setzt. Der Historiker ist ein Erzähler im besten Sinn, und es gelingt ihm das Kunststück, aus einer Flut von Quellen zur 3000-jährigen Geschichte dieser Stadt eine Biografie wie einen spannenden Roman zu schreiben: niemals langweilig, oft überraschend, detailreich und größere Zusammenhänge einbeziehend.« Westdeutsche Zeitung

Best Books

DMCA - Contact