Download Free The Russian Revolution A Very Short Introduction Very Short Introductions Book in PDF and EPUB Free Download. You can read online The Russian Revolution A Very Short Introduction Very Short Introductions and write the review.

This Very Short Introduction provides an analytical narrative of the main events and developments in Soviet Russia between 1917 and 1936. It examines the impact of the revolution on society as a whole—on different classes, ethnic groups, the army, men and women, youth. Its central concern is to understand how one structure of domination was replaced by another. The book registers the primacy of politics, but situates political developments firmly in the context of massive economic, social, and cultural change. Since the fall of Communism there has been much reflection on the significance of the Russian Revolution. The book rejects the currently influential, liberal interpretation of the revolution in favour of one that sees it as rooted in the contradictions of a backward society which sought modernization and enlightenment and ended in political tyranny. ABOUT THE SERIES: The Very Short Introductions series from Oxford University Press contains hundreds of titles in almost every subject area. These pocket-sized books are the perfect way to get ahead in a new subject quickly. Our expert authors combine facts, analysis, perspective, new ideas, and enthusiasm to make interesting and challenging topics highly readable.
Eine glänzend geschriebene Geschichte Sowjetrusslands – von den Wurzeln des Bolschewismus bis zum Putsch gegen Gorbatschow 1991. Laut Orlando Figes erstreckt sich die Wirkung der Russischen Revolution von 1917 über die Jahrzehnte der Diktatur bis in die Gegenwart. So waren die Sowjetführer bis zuletzt überzeugt, dass sie die von Lenin begonnene Revolution fortsetzten und auf ihre Ziele hinarbeiteten: eine kommunistische Gesellschaft des materiellen Überflusses für das Proletariat und ein neuer kollektiver Menschentyp. In einem historischen Moment, da in Russland unter Putin die autoritäre Staatstradition wiederauflebt, liefert Figes eine überzeugende Interpretation des russischen 20. Jahrhunderts.
Spanning the divide between Europe and Asia, Russia is a multi-ethnic empire with a huge territory, strategically placed and abundantly provided with natural resources. But Russia's territory has a harsh climate, is cut off from most maritime contact with the outside world, and has open and vulnerable land frontiers. It has therefore had to devote much of its wealth to the armed forces, and the sheer size of the empire has made it difficult to mobilise resources and to govern effectively, especially given the diversity of its people. In this Very Short Introduction, Geoffrey Hosking discusses all aspects of Russian history, from the struggle by the state to control society, the transformation of the empire into a multi-ethnic empire, Russia's relationship with the West/Europe, the Soviet experience, and the post-Soviet era. ABOUT THE SERIES: The Very Short Introductions series from Oxford University Press contains hundreds of titles in almost every subject area. These pocket-sized books are the perfect way to get ahead in a new subject quickly. Our expert authors combine facts, analysis, perspective, new ideas, and enthusiasm to make interesting and challenging topics highly readable.
Almost twenty years after the Soviet Union's end, what are we to make of its existence? Was it a heroic experiment, an unmitigated disaster, or a viable if flawed response to the modern world? What was the Soviet Union like? How did it evolve over seven decades? What was the relationship between the regime and the general population? This introduction blends political history with an investigation into the society and culture at the time. The author examines aspects of patriotism, mass culture, political violence, poverty, and ideology; and provides answers to some of the big questions about the Soviet experience.
Die berühmten Augenzeugenberichte und Reportagen John Reeds von der Russischen Revolution 1917 sind gerade heute angesichts der revolutionären Entwicklungen in den arabischen Ländern hochaktuell. "Im Kampf waren meine Sympathien nicht neutral. Aber in meiner Schilderung der Geschichte dieser großen Tage habe ich versucht, die Ereignisse mit den Augen eines gewissenhaften Reporters zu sehen, der nichts anderes will als die Wahrheit schreiben." John Reed
80 Jahre nach dem Erscheinen von Trotzkis Buch über die Februarrevolution und 30 Jahre nach dem Erscheinen der letzten vollständigen Ausgabe der 'Geschichte der Russischen Revolution' ist mit dieser Neuausgabe eines der bedeutendsten historischen Werke des 20. Jahrhunderts jetzt dem Lesepublikum wieder zugänglich. Auch 20 Jahre nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion sind trotz zahlreicher historischer Detailstudien weder der Charakter der Oktoberrevolution noch die Degeneration und das Scheitern des aus ihr hervorgegangenen Arbeiterstaates einer breiteren Öffentlichkeit klar, obwohl die Existenz der Sowjetunion die gesamte Geschichte des 20. Jahrhunderts in einem hohen Ausmaß geprägt hat. Nur die Schriften Trotzkis – das gilt vor allem für die beiden Bände zur 'Geschichte der Russischen Revolution', die 'Permanente Revolution' und die 'Verratene Revolution'– ermöglichen ein grundlegendes Verständnis des Aufstiegs, der Degeneration und des Zusammenbruchs der Sowjetunion und damit der Weltlage des gesamten vorigen Jahrhunderts. Aber Trotzkis Geschichte der Russischen Revolution ist nicht nur ein geniales Werk der marxistischen Geschichtsschreibung, sondern gleichzeitig ein Stück Weltliteratur, das so manches fiktive Werk in den Schatten stellt. Der Autor beschreibt vom heutigen Standpunkt aus lange zurückliegende Ereignisse und Personen, aber seine Beschreibungen sind ungeheuer spannend und kurzweilig. In vielen Artikeln, Büchern oder Briefen finden sich Würdigungen von Trotzki als Schriftsteller. Das Werk liegt in der hervorragenden Übersetzung von Alexandra Ramm-Pfemfert vor.

Best Books

DMCA - Contact