Download Free The Theory That Would Not Die How Bayes Rule Cracked The Enigma Code Hunted Down Russian Submarines And Emerged Triumphant From Book in PDF and EPUB Free Download. You can read online The Theory That Would Not Die How Bayes Rule Cracked The Enigma Code Hunted Down Russian Submarines And Emerged Triumphant From and write the review.

Bayes rule appears to be a straightforward, one-line theorem: by updating our initial beliefs with objective new information, we get a new and improved belief. To its adherents, it is an elegant statement about learning from experience. To its opponents, it is subjectivity run amok. In the first-ever account of Bayes' rule for general readers, Sharon Bertsch McGrayne explores this controversial theorem and the human obsessions surrounding it. She traces its discovery by an amateur mathematician in the 1740s through its development into roughly its modern form by French scientist Pierre Simon Laplace. She reveals why respected statisticians rendered it professionally taboo for 150 years at the same time that practitioners relied on it to solve crises involving great uncertainty and scanty information, even breaking Germany's Enigma code during World War II, and explains how the advent of off-the-shelf computer technology in the 1980s proved to be a game-changer. Today, Bayes' rule is used everywhere from DNA de-coding to Homeland Security.Drawing on primary source material and interviews with statisticians and other scientists, The Theory That Would Not Die is the riveting account of how a seemingly simple theorem ignited one of the greatest controversies of all time.
Die gerichtliche Tatsachenfeststellung ist in ihrer praktischen Bedeutung kaum zu uberschatzen, ihre gesetzliche Regelung jedoch ist rudimentar. In der Uberzeugung, dass traditionelle Methoden der juristischen Hermeneutik nicht geeignet sind, dem Begriff der "freien Beweiswurdigung" Kontur zu verleihen, nahert sich Mark Schweizer dem Begriff mit Methoden der Wahrscheinlichkeitstheorie. Er zeigt, wie eine vollstandig rationale Beweiswurdigungstheorie aussehen konnte und wie diese mit der tatsachlichen, intuitiven, richterlichen Uberzeugungsbildung kontrastiert. Daraus resultieren Erkenntnisse, wie der Vorgang der Beweiswurdigung verbessert werden kann. Welchen Grad die richterliche Uberzeugung zur Wahrheit strittiger Tatsachenbehauptungen erreichen muss, ehe in einem Zivilverfahren fur die beweisbelastete Partei entschieden werden darf - gemeinhin als "Beweismass" bezeichnet - untersucht der Autor in einem zweiten Teil aus der Perspektive der Entscheidungstheorie und kommt zu dem Schluss, dass ein striktes Festhalten am Regelbeweismass der "personlichen Gewissheit" nicht zu rechtfertigen ist.
Die weltweite Konjunktur hat sich nach der Finanzkrise unglaublich schnell erholt. Geradezu unnatürlich schnell. Die tönernen Füße, auf denen die erstaunliche Erholung steht, haben Namen: künstliche Niedrigstzinsen und eine epische Geldschwemme durch die Zentralbanken. Doch es ist nur eine Frage der Zeit, bis diese wegbrechen. Danach werden uns die Zentralbanken dieser Welt nicht mehr retten können. Die Regierungen haben bereits einen neuen Plan für die kommende Wirtschaftskrise und der heißt "Lockdown": Statt frisches Geld drucken zu lassen, bereiten Staaten die Schließung von Banken und Börsen vor, damit die mächtigsten Finanzmarktakteure keine Transaktionen mehr tätigen können. Gleichzeitig werden Vorkehrungen getroffen, diese Maßnahmen zu legalisieren. Die globalen Eliten bereiten sich schon jetzt darauf vor, indem sie Bargeldreserven und Sachwerte horten. Doch für den Durchschnittsanleger sieht die Sache anders aus, wenn die Pforten ins Verderben erst einmal geöffnet sind. Dass auch Privatanleger dem nicht ganz schutzlos ausgeliefert sind und wie sie sich vorbereiten können, zeigt James Rickards in seinem neuen Buch.
Dieses Standardwerk für statistische Methoden in den Biowissenschaften und der Medizin stellt leicht verständlich, anschaulich und praxisnah sowohl Studenten und Dozenten als auch Praktikern alle notwendigen Methoden zur gezielten und umsichtigen Datengewinnung, -analyse und -beurteilung zur Verfügung. Neben Hinweisen und Empfehlungen zur Planung und Auswertung von Studien ermöglichen zahlreiche Beispiele, Querverweise, weiterführende Hinweise sowie ein ausführliches Sachverzeichnis einen breit gefächerten Zugang zur Statistik. Neu in der 16. Auflage sind neben zahlreichen Präzisierungen und vertiefenden Ergänzungen zwei größere Abschnitte. Einmal werden Hinweise auf die Anwendung weiterer spezieller Verteilungsmodelle, wie die halbe Normalverteilung, die gestutzte Normalverteilung und die Extremwertverteilung gegeben. Des Weiteren sind nun auch parametrische Überlebenszeitmodelle (exponentielles, Weibull- und loglogistisches Modell) an Beispieldaten vergleichend dargestellt. Ein neues Verzeichnis der zahlreichen Anwendungsbeispiele erleichtert dem neugierigen Anwender und Praktiker den Einstieg in die Methodenvielfalt der Statistik. Das frei verfügbare Programm R ist ein leicht erlernbares und flexibel einzusetzendes Werkzeug, mit dem der Prozess der Datenanalyse verstanden und gestaltet werden kann. Die Anwendung und der Nutzen des R-Programms werden in diesem Buch anhand zahlreicher Beispiele veranschaulicht. Das Buch dient zum Lernen, Nachschlagen und Anwenden bei unterschiedlichen Vorkenntnissen und breit gestreuten Interessen und richtet sich somit an jeden, der an der Auswertung korrekt gewonnener Daten interessiert ist – insbesondere Biologen, Mediziner, Ingenieure und weitere Naturwissenschaftler – sowohl in der Hochschule als auch in der Praxis.
Zuverlässige Vorhersagen sind doch möglich! Nate Silver ist der heimliche Gewinner der amerikanischen Präsidentschaftswahlen 2012: ein begnadeter Statistiker, als »Prognose-Popstar« und »Wundernerd« weltberühmt geworden. Er hat die Wahlergebnisse aller 50 amerikanischen Bundesstaaten absolut exakt vorausgesagt – doch damit nicht genug: Jetzt zeigt Nate Silver, wie seine Prognosen in Zukunft Terroranschläge, Umweltkatastrophen und Finanzkrisen verhindern sollen. Gelingt ihm die Abschaffung des Zufalls? Warum werden Wettervorhersagen immer besser, während die Terrorattacken vom 11.09.2001 niemand kommen sah? Warum erkennen Ökonomen eine globale Finanzkrise nicht einmal dann, wenn diese bereits begonnen hat? Das Problem ist nicht der Mangel an Informationen, sondern dass wir die verfügbaren Daten nicht richtig deuten. Zuverlässige Prognosen aber würden uns helfen, Zufälle und Ungewissheiten abzuwehren und unser Schicksal selbst zu bestimmen. Nate Silver zeigt, dass und wie das geht. Erstmals wendet er seine Wahrscheinlichkeitsrechnung nicht nur auf Wahlprognosen an, sondern auf die großen Probleme unserer Zeit: die Finanzmärkte, Ratingagenturen, Epidemien, Erdbeben, den Klimawandel, den Terrorismus. In all diesen Fällen gibt es zahlreiche Prognosen von Experten, die er überprüft – und erklärt, warum sie meist falsch sind. Gleichzeitig schildert er, wie es gelingen kann, im Rauschen der Daten die wesentlichen Informationen herauszufiltern. Ein unterhaltsamer und spannender Augenöffner!
In today’s fast-paced and global workplace, project management takes on new meaning. Virtual meetings, portable technology, and tighter budgets add to the risk of project failure. Yet businesses must continue forward with new products or services, meet demands, and market their goods. These goals depend on effective project management. When project management fails, businesses often follow. Project Management Made Simple and Effective teaches you the principles of successful project management so you can adapt to this environment. You’ll learn different techniques for leading project teams and getting the attention of busy executives. You’ll also learn how to avoid common problems that can create havoc with the most experienced project teams. Applying a Portfolio Approach Managing Stakeholders Defining Scope Identifying the Critical Path Measuring Status of the Schedule, Scope, and Budget Resolving Conflicts that Occur During a Project The author and contributors also share useful, easy-to-use templates that may be downloaded from their website. Whether you’re an experienced Project Manager or someone leading their first work team, Project Management Made Simple and Effective gives you the practical tools, insights, and advice to be successful project managers.
One of Wall Street Journal's Best Ten Works of Nonfiction in 2012 New York Times Bestseller “Not so different in spirit from the way public intellectuals like John Kenneth Galbraith once shaped discussions of economic policy and public figures like Walter Cronkite helped sway opinion on the Vietnam War…could turn out to be one of the more momentous books of the decade.” —New York Times Book Review "Nate Silver's The Signal and the Noise is The Soul of a New Machine for the 21st century." —Rachel Maddow, author of Drift "A serious treatise about the craft of prediction—without academic mathematics—cheerily aimed at lay readers. Silver's coverage is polymathic, ranging from poker and earthquakes to climate change and terrorism." —New York Review of Books Nate Silver built an innovative system for predicting baseball performance, predicted the 2008 election within a hair’s breadth, and became a national sensation as a blogger—all by the time he was thirty. He solidified his standing as the nation's foremost political forecaster with his near perfect prediction of the 2012 election. Silver is the founder and editor in chief of the website FiveThirtyEight. Drawing on his own groundbreaking work, Silver examines the world of prediction, investigating how we can distinguish a true signal from a universe of noisy data. Most predictions fail, often at great cost to society, because most of us have a poor understanding of probability and uncertainty. Both experts and laypeople mistake more confident predictions for more accurate ones. But overconfidence is often the reason for failure. If our appreciation of uncertainty improves, our predictions can get better too. This is the “prediction paradox”: The more humility we have about our ability to make predictions, the more successful we can be in planning for the future. In keeping with his own aim to seek truth from data, Silver visits the most successful forecasters in a range of areas, from hurricanes to baseball, from the poker table to the stock market, from Capitol Hill to the NBA. He explains and evaluates how these forecasters think and what bonds they share. What lies behind their success? Are they good—or just lucky? What patterns have they unraveled? And are their forecasts really right? He explores unanticipated commonalities and exposes unexpected juxtapositions. And sometimes, it is not so much how good a prediction is in an absolute sense that matters but how good it is relative to the competition. In other cases, prediction is still a very rudimentary—and dangerous—science. Silver observes that the most accurate forecasters tend to have a superior command of probability, and they tend to be both humble and hardworking. They distinguish the predictable from the unpredictable, and they notice a thousand little details that lead them closer to the truth. Because of their appreciation of probability, they can distinguish the signal from the noise. With everything from the health of the global economy to our ability to fight terrorism dependent on the quality of our predictions, Nate Silver’s insights are an essential read.

Best Books

DMCA - Contact