Download Free The United States Of Paranoia A Conspiracy Theory Book in PDF and EPUB Free Download. You can read online The United States Of Paranoia A Conspiracy Theory and write the review.

A history of America's demons 1693: Cotton Mather suggests that the spirits attacking Salem are allied with the colony's human enemies. At their "Cheef Witch-meetings," he writes, "there has been present some French canadians, and some Indian Sagamores, to concert the methods of ruining New England." 1835: A gunman tries to kill Andrew Jackson. The president accuses a senator of plotting the assassination. Jackson's critics counter that the shooting was arranged by the president himself to gain public support. 1868: An article in the New-York Tribune declares that the Democrats have engineered malaria outbreaks in the nation's capital, pumping "the air, and the water, and the whisky of Washington full of poison." 1967: President Lyndon Johnson asks his cabinet if the Communists are behind the country's urban riots. The attorney general tells him that the evidence isn't there, but Johnson isn't convinced. Conspiracy theories aren't just a feature of the fringe. They've been a potent force across the political spectrum, at the center as well as the extremes, from the colonial era to the present. In The United States of Paranoia, Jesse Walker explores this rich history, arguing that conspiracy stories should be read not just as claims to be either believed or debunked but also as folklore. When a tale takes hold, it reveals something true about the anxieties and experiences of those who believe and repeat it, even if the story says nothing true about the objects of the theory itself. In a story that stretches from the seventeenth century to today, Walker lays out five conspiracy narratives that recur in American politics and popular culture. With intensive research and a deadpan sense of humor, The United States of Paranoia combines the rigor of real history with the punch of pulp fiction.
Das Buch zu einem Filmereignis des Jahres. Mit Liam Hemsworth, Gary Oldman, Harrison Ford und vielen anderen. Adam Cassidy ist ein junger Angestellter bei Wyatt Telecom. Er hat längst die Hoffnung aufgegeben, einmal die Aufmerksamkeit seiner Vorgesetzten zu erregen. Als er sie doch bekommt, fördert das seine Karriere gar nicht. Wegen einer Party, die Adam aus reiner Gutmütigkeit auf Kosten der Firma für einen Lagerarbeiter ausgerichtet hat, wird er vor den Boss zitiert. Und der macht ihm ein Angebot, das Adam nicht ablehnen kann: Entweder er wandert wegen Untreue in den Knast, oder er erklärt sich bereit, den Konkurrenzkonzern Trion auszuspionieren. Es geht um ein Multimillionen-Dollar-Projekt. Adam bleibt keine Wahl, als zum Spion zu werden. Der Coup gelingt, und er steigt als Star der Branche bei Trion ein. Fortan ist sein Leben eine Lüge, aber die Lüge ist ein Traum: Er ist reich, fährt einen Porsche, lebt in einem Luxusapartment, wird schnell die rechte Hand des Konzernchefs und geht mit einer Traumfrau aus. Doch er spielt ein brandgefährliches Spiel. Er hat eigentlich keine Ahnung von der brisanten Technik und muss trotzdem seinen Ruf als Goldjunge verteidigen, wenn er nicht auffliegen will. Als er versucht, seine Hintermänner abzuschütteln, gerät er vollends zwischen alle Fronten. „Ein unvergessliches Buch, das die Thriller-Standards neu setzt.“ Daniel Silva „Unglaublich spannend geschrieben.“ Stern »Joseph Finder ist der Gott unter den Thrillerautoren! Er pflückt seine Ideen aus einem blühenden Garten Eden und entwickelt überirdisch gute Geschichten um sie herum. Ein Wirtschaftsthriller, der seinesgleichen sucht!« bild am sonntag
Macht, Milliarden und Mord im Amerika der Kennedys. James Ellroy erzählt von der Kehrseite des Mythos jener Jahre. Es ist auch die Geschichte eines vielfachen Verrats und einer Männerfreundschaft zwischen zwei ungleichen FBI-Agenten, deren erbittertster Widersacher im Sold des Multimillionärs Howard Hughes steht.
Dieses eBook: "Das Geschlecht der Zukunft" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Aus dem Buch: "So will ich denn in aller Kürze sagen, daß, als ich den Ingenieur in das Innere des Bergwerkes begleitete, ich so seltsam von dessen düsteren Wundern überrascht wurde und so großes Interesse an den Forschungen meines Freundes nahm, daß ich meinen Aufenthalt in der Gegend verlängerte und mehrere Wochen hindurch täglich in die Gewölbe und Schächte, die sowohl Kunst wie Natur unter der Erdoberfläche gebildet hatten, hinabstieg. Der Ingenieur war der festen Meinung, daß ein noch weit größerer Reichtum an Mineralien, als schon aufgefunden worden war, in einem neuen Schachte, dessen Bohrung unter seiner Leitung begonnen war, verborgen sei. " Edward Bulwer-Lytton (1803-1873) war ein englischer Romanautor und Politiker des 19. Jahrhunderts.
Als am 11.9.2001 wie aus heiterem Himmel Flugzeuge das World Trade Center und das Pentagon angriffen, waren Amerika und die Welt entsetzt über die Heimtücke dieses Anschlags. Und sofort standen die Täter und der Feind fest: Osama Bin Laden und seine islamistische Al Qaida. George W. Bush verkündete den Weltkrieg gegen den "internationalen Terrorismus", für den es vorher kaum Unterstützung gegeben hätte. Inzwischen mehren sich die Indizien: Die US-Regierung war über den Angriff vorinformiert. Mathias Bröckers, Wissenschaftsautor, Journalist und langjähriger Kultur-Chef der "Taz", misstraute von Anfang an dem einstimmigen Chor der Medien. Im Online- Magazin "telepolis" (als "unbestechlich" und "fachmännisch auf hohem Niveau" ausgezeichnet mit dem Grimme Preis Online Award 2002) führte er über seine Recherchen monatelang eine Art Fahndungsprotokoll, das, millionenfach angeklickt, heiße Debatten auslöste und - bedeutend erweitert und vertieft - bei Zweitausendeins als Buch erschienen ist. Es dokumentiert: Der 11.9. ist nicht nur das Datum eines entsetzlichen Massenmordes, sondern auch Kristallisationspunkt bizarrer Ungereimtheiten, fantastischer Widersprüche, verschwiegener Hintergründe und strategischer Geheimdienstoperationen. - Gehört ein so hochexplosiver Stoff in die Hände eines Zivilisten?, fragte die Frankfurter Allgemeine besorgt. - Bröckers fragt, wer die faktischen Nutznießer der Terroranschläge sind, und er bringt andere notorisch Verdächtige ins Spiel. Nicht um seinerseits Verschwörungstheorien in die Welt zu setzen, sondern um das Verschwörungsdenken als skeptische Wissenschaft fruchtbar zu machen. Das erste Buch von Mathias Bröckers "Verschwörungen, Verschwörungstheorien und die Geheimnisse des 11.9."

Best Books

DMCA - Contact