Download Free Two Years Eight Months And Twenty Eight Nights A Novel Book in PDF and EPUB Free Download. You can read online Two Years Eight Months And Twenty Eight Nights A Novel and write the review.

Der neue große Roman des Booker-Preisträgers Salman Rushdie erzählt in seinem neuen Roman eine zeitlose Liebesgeschichte in einer Welt, in der die Unvernunft regiert. Dunia, die Fürstin des Lichts, verliebt sich in den Philosophen Ibn Rush und zeugt mit ihm viele Kinder, die in die Welt hinaus ziehen. Ibn Rush gilt als Gottesfeind, sein Gegenspieler ist der tiefgläubige islamische Philosoph Ghazali. Die Geister der beiden geraten in Streit. Der Kampf des Glaubens gegen die Vernunft beginnt und entfacht einen so furchtbaren Sturm, dass sich im Weltall ein Spalt öffnet, durch den die zerstörerischen Dschinn zu uns kommen. Die Existenz der Welt steht auf dem Spiel. Dunia entschließt sich, den Menschen zu helfen. Mit großer Fabulierlust verwebt Salman Rushdie Märchenwelten mit unserer heutigen Wirklichkeit. Rasant, komisch und absolut hinreißend, denn Zwei Jahre, acht Monate und achtundzwanzig Nächte ergeben genau tausendundeine Nacht.
NEW YORK TIMES BESTSELLER • NAMED ONE OF THE BEST BOOKS OF THE YEAR BY The Washington Post • Los Angeles Times • San Francisco Chronicle • Harper’s Bazaar • St. Louis Post-Dispatch • The Guardian • The Kansas City Star • National Post • BookPage • Kirkus Reviews From Salman Rushdie, one of the great writers of our time, comes a spellbinding work of fiction that blends history, mythology, and a timeless love story. A lush, richly layered novel in which our world has been plunged into an age of unreason, Two Years Eight Months and Twenty-Eight Nights is a breathtaking achievement and an enduring testament to the power of storytelling. In the near future, after a storm strikes New York City, the strangenesses begin. A down-to-earth gardener finds that his feet no longer touch the ground. A graphic novelist awakens in his bedroom to a mysterious entity that resembles his own sub–Stan Lee creation. Abandoned at the mayor’s office, a baby identifies corruption with her mere presence, marking the guilty with blemishes and boils. A seductive gold digger is soon tapped to combat forces beyond imagining. Unbeknownst to them, they are all descended from the whimsical, capricious, wanton creatures known as the jinn, who live in a world separated from ours by a veil. Centuries ago, Dunia, a princess of the jinn, fell in love with a mortal man of reason. Together they produced an astonishing number of children, unaware of their fantastical powers, who spread across generations in the human world. Once the line between worlds is breached on a grand scale, Dunia’s children and others will play a role in an epic war between light and dark spanning a thousand and one nights—or two years, eight months, and twenty-eight nights. It is a time of enormous upheaval, in which beliefs are challenged, words act like poison, silence is a disease, and a noise may contain a hidden curse. Inspired by the traditional “wonder tales” of the East, Salman Rushdie’s novel is a masterpiece about the age-old conflicts that remain in today’s world. Two Years Eight Months and Twenty-Eight Nights is satirical and bawdy, full of cunning and folly, rivalries and betrayals, kismet and karma, rapture and redemption. Praise for Two Years Eight Months and Twenty-Eight Nights “Rushdie is our Scheherazade. . . . This book is a fantasy, a fairytale—and a brilliant reflection of and serious meditation on the choices and agonies of our life in this world.”—Ursula K. Le Guin, The Guardian “One of the major literary voices of our time . . . In reading this new book, one cannot escape the feeling that [Rushdie’s] years of writing and success have perhaps been preparation for this moment, for the creation of this tremendously inventive and timely novel.”—San Francisco Chronicle “A wicked bit of satire . . . [Rushdie] riffs and expands on the tales of Scheherazade, another storyteller whose spinning of yarns was a matter of life and death.”—USA Today “A swirling tale of genies and geniuses [that] translates the bloody upheavals of our last few decades into the comic-book antics of warring jinn wielding bolts of fire, mystical transmutations and rhyming battle spells.”—The Washington Post “Great fun . . . The novel shines brightest in the panache of its unfolding, the electric grace and nimble eloquence and extraordinary range and layering of his voice.”—The Boston Globe From the Hardcover edition.
Alles beginnt mit einem Zirkusbesuch: Aus Tierliebe verflucht der zwölfjährige Luka den grausamen Zirkusdirektor Captain Aag. In derselben Nacht bricht im Zirkus ein Brand aus, und die Tiere wagen den Aufstand. Zwei von ihnen – Hund, der Bär, ein begnadeter Tänzer, und Bär, der Hund, ein begabter Sänger – nehmen Zuflucht bei Luka. Sie werden seine besten Freunde. Doch Aag schwört Rache. Bald nach dem Brand fällt Raschid in einen tiefen Schlaf und wacht nicht mehr auf. Nur wenn Luka das große Lebensfeuer holt und es seinem Vater verabreicht, kann er ihn retten ...
Seit "Fegefeuer der Eitelkeiten" gab es keinen Roman mehr, der unsere Zeit so treffend, unterhaltsam und weitsichtig erklärt. Nero Golden kommt aus einem Land, dessen Namen er nie wieder hören wollte, seit er mit seinen drei erwachsenen Söhnen vor ein paar Jahren nach New York gezogen ist und sich eine junge Russin zur Frau genommen hat. Der junge Filmemacher René wohnt im Nachbarhaus und ist fasziniert von der Familie, die ihm besten Stoff für ein Drehbuch liefert: Aufstieg und Fall eines skrupellos ehrgeizigen, narzisstischen und mediengewandten Schurken, der Make-up trägt und sich die Haare färbt. René wird Zeuge und in einer folgenschweren Episode sogar Teilhaber des dekadenten Treibens im Golden House, dessen Besitzer nicht nur den Vornamen mit Kaiser Nero teilt ... Salman Rushdie erfasst den irritierenden Zeitgeist und zeichnet mit größter Erzählkunst ein treffendes Bild unserer heutigen Welt. Dieser Roman beweist aufs Neue, dass er einer der besten Geschichtenerzähler unserer Tage ist.
Vom Tod bedroht und vogelfrei Am Valentinstag, dem 14. Februar 1989, erhält Salman Rushdie den Anruf einer BBC-Reporterin und erfährt, dass der Ayatollah Khomeini ihn »zum Tode verurteilt« hat. Zum ersten Mal hört er das Wort »Fatwa«. Sein Vergehen? Einen Roman mit dem Titel »Die satanischen Verse« geschrieben zu haben, dem vorgeworfen wird, sich »gegen den Islam, den Propheten und den Koran« zu richten. So beginnt die außergewöhnliche Geschichte eines Schriftstellers, der gezwungen wird, unterzutauchen und in ständiger Begleitung einer bewaffneten Polizeieskorte von Aufenthaltsort zu Aufenthaltsort zu ziehen. Als die Polizei ihn auffordert, sich einen Decknamen zuzulegen, wählt er eine Kombination aus den Vornamen seiner Lieblingsschriftsteller Conrad und Tschechow – Joseph Anton. Was heißt es für einen Schriftsteller und seine Familie, über neun Jahre lang mit einer Morddrohung zu leben? Wie gelingt es ihm, weiter zu schreiben? Wie beginnt und endet für ihn die Liebe? Wie fest hat die Verzweiflung sein Denken und Handeln im Griff, was lässt ihn straucheln, und wie lernt er, Widerstand zu leisten? Zum ersten Mal erzählt Salman Rushdie seine beeindruckende Geschichte; es ist die Geschichte eines der entscheidenden Kämpfe unserer Zeit: der Kampf um die Meinungsfreiheit. Rushdie erzählt vom teils bitteren, teils komischen Leben unter bewaffnetem Polizeischutz und von den engen Beziehungen, die er zu seinen Beschützern knüpfte; von seinem Ringen um Unterstützung und Verständnis bei Regierungen, Geheimdienstchefs, Verlegern, Journalisten und Schriftstellerkollegen; und davon, wie er seine Freiheit wiedererlangte. Ein einzigartig offenes, aufrichtiges Buch: fesselnd, provokant, bewegend und lebenswichtig. Denn das, was Salman Rushdie durchlebt hat, ist der erste Akt eines Dramas, das sich tagtäglich irgendwo auf dieser Welt vollzieht.
Malik Solanka ist Professor für Ideengeschichte in Cambridge und leidenschaftlicher Puppenmacher. Als eines seiner Geschöpfe unerwartet zu einem fulminanten TV-Erfolg wird, verlässt Malik von einem Tag auf den anderen seine Familie in England und macht sich, getrieben von einer inneren Unruhe, auf den Weg nach New York. Doch auch hier kommt er nicht zur Ruhe, wird immer häufiger von unerklärlichen Wutausbrüchen heimgesucht und droht allmählich in einem Strudel seiner Gefühle, Gedanken und Gelüste unterzugehen.

Best Books

DMCA - Contact