Download Free Under The Cover The Creation Production And Reception Of A Novel Princeton Studies In Cultural Sociology Book in PDF and EPUB Free Download. You can read online Under The Cover The Creation Production And Reception Of A Novel Princeton Studies In Cultural Sociology and write the review.

Under the Cover follows the life trajectory of a single work of fiction from its initial inspiration to its reception by reviewers and readers. The subject is Jarrettsville, a historical novel by Cornelia Nixon, which was published in 2009 and based on an actual murder committed by an ancestor of Nixon's in the postbellum South. Clayton Childress takes you behind the scenes to examine how Jarrettsville was shepherded across three interdependent fields—authoring, publishing, and reading—and how it was transformed by its journey. Along the way, he covers all aspects of the life of a book, including the author's creative process, the role of the literary agent, how editors decide which books to acquire, how publishers build lists and distinguish themselves from other publishers, how they sell a book to stores and publicize it, and how authors choose their next projects. Childress looks at how books get selected for the front tables in bookstores, why reviewers and readers can draw such different meanings from the same novel, and how book groups across the country make sense of a novel and what it means to them. Drawing on original survey data, in-depth interviews, and groundbreaking ethnographic fieldwork, Under the Cover reveals how decisions are made, inequalities are reproduced, and novels are built to travel in the creation, production, and consumption of culture.
Museen, Kunst, Luxusgüter, Immobilien, Tourismus – für die Soziologen Luc Boltanski und Arnaud Esquerre sind dies zentrale Felder einer neuen Ökonomie der Anreicherung, die zunehmend unsere Gesellschaften prägt und vor allem der Bereicherung der Reichen dient. In ihrem brillanten Buch, das seit seinem Erscheinen Furore macht, analysieren sie diesen neuen Kapitalismus. Sein Ziel ist nicht mehr die industrielle Warenproduktion, die in die Entwicklungs- und Schwellenländer ausgelagert wurde, sondern die Anreicherung von Dingen, die bereits da sind. Der Wert von Waren sinkt normalerweise mit der Zeit, in der Anreicherungsökonomie ist das jedoch umgekehrt: Er steigt. Die Ware – das Kunstwerk, die Uhr, der Urlaubsort oder die Immobilie – wird dabei mit einer bestimmten Geschichte oder Tradition versehen, die sie anreichert. Boltanski und Esquerre verfolgen den Aufstieg dieser neuen Ökonomie, die auf den Industriekapitalismus seit den 1970er Jahren folgt, und zeigen, wie sie von den Medien, den Hochglanzbeilagen und Kunstmagazinen, aber auch von der Politik befördert wird und neue soziale Rollen schafft: Rentiers und Bedienstete, Kreative und Zukurzgekommene.
p”Ein auch heute noch bedeutsamer Klassiker“ Daily Express Sind wir Marionetten unserer Gene? Nach Richard Dawkins ́ vor über 30 Jahren entworfener und heute noch immer provozierender These steuern und dirigieren unsere von Generation zu Generation weitergegebenen Gene uns, um sich selbst zu erhalten. Alle biologischen Organismen dienen somit vor allem dem Überleben und der Unsterblichkeit der Erbanlagen und sind letztlich nur die "Einweg-Behälter" der "egoistischen" Gene. Sind wir Menschen also unserem Gen-Schicksal hilflos ausgeliefert? Dawkins bestreitet dies und macht uns Hoffnung: Seiner Meinung nach sind wir nämlich die einzige Spezies mit der Chance, gegen ihr genetisches Schicksal anzukämpfen.
WAS IST EIN KÜNSTLER? – Ein einzigartiger Blick hinter die Kulissen der Kunstwelt Was bedeutet es heute ein Künstler zu sein? Ist man mehr Unternehmer oder Unterhalter? Und wie bleibt man authentisch? Die Kunstexpertin und Soziologin Sarah Thornton nimmt uns mit zu den Superstars der internationalen Kunstszene – wie z.B. Ai Weiwei, Jeff Koons, Marina Abramovic – sowie zu den »rising stars«. In drei Akten – Politik, Verwandtschaft und Handwerk – begibt sie sich in die Welt von 33 Künstlern: sie blickt nicht nur in deren Ateliers, sondern auch in Wohnzimmer und auf Bankkonten. Sie führt Hunderte von Gesprächen, ist dabei, wenn Ideen entstehen und große Werke Gestalt annehmen. Mit scharfem Blick analysiert sie die vielfältigen Antworten auf die Frage: Was ist ein Künstler? Mit Jeff Koons, Ai Weiwei, Gabriel Orozco, Eugenio Dittborn, Lu Qing, Zeng Fanzhi, Wangechi Mutu, Kutlug Ataman, Tammy Rae Carland, Larry Gagosian, Martha Rosler, Elmgreen and Dragset, Maurizio Cattelan, Laurie Simmons, Carroll Dunham, Francis Alÿs, Cindy Sherman, Jennifer Dalton, William Powhida, Francesco Bonami, Massimiliano Gioni, Rashid Johnson, Damien Hirst, Andrea Fraser, Christian Marclay, Marina Abramovic, Grayson Perry, Yayoi Kusama, Cady Noland, Beatriz Milhazes und Isaac Julien.
The Handbook of Cultural Sociology provides a comprehensive overview of contemporary scholarship in sociology and related disciplines focused on the complex relations of culture to social structures and everyday life. With sixty-five essays written by scholars from around the world, the book draws diverse approaches to cultural sociology into a dialogue that charts new pathways for research on culture in a global era. Contributing scholars address vital concerns that relate to classic questions as well as emergent issues in the study of culture. Topics include cultural and social theory, politics and the state, social stratification, community, aesthetics, lifestyle, and identity. In addition, the authors explore developments central to the constitution and reproduction of culture, such as power, technology, and the organization of work. This book is essential reading for undergraduate and postgraduate students interested in diverse subfields within Sociology, as well as Cultural Studies, Media and Communication, and Postcolonial Theory.
Provides a unique panorama of this challenging area of Greek literature, combining literary perspectives with historical issues and material culture.

Best Books

DMCA - Contact