Download Free The Secret Das Geheimnis Book in PDF and EPUB Free Download. You can read online The Secret Das Geheimnis and write the review.

This book not only includes chapters on more than twenty new screen sleuths but also updates information on several detectives included in the first two volumes of Famous Movie Detectives. Author Michael Pitts also provides new material on sleuths in silent films and serials, as well as a listing of radio and television detective programs.
Georg Simmels "Soziologie" (1908) hat auf die Begrifflichkeit und auf die Methoden des Faches in Deutschland sowie im Ausland tief gewirkt. In diesem Buch, das Simmel fünfzehn Jahre Arbeit abverlangt hat, verbindet sich in der Analyse des Gegenstandes die Konstruktion des soziologischen Blicks mit dessen praktischer Anwendung. Was aber bleibt 100 Jahre später von der "Soziologie"? Wie wird sie von den unterschiedlichen Spezialisten der Sozial- und Geisteswissenschaften wahrgenommen? Diese Fragen haben die Herausgeber Geistes- und Gesellschaftswissenschaftlern in unterschiedlichen Ländern gestellt, um zu erfahren, wie sie Simmels "Soziologie" in ihre Arbeit und ihre tägliche Forschungspraxis einbeziehen. Wegen ihrer Konstruktion und ihrer thematischen Vielfalt erweist sich die Soziologie oft als unvollendetes Werk. Die Autoren in diesem Band tragen dieser Unabgeschlossenheit Rechnung, indem auch sie dem Leser keine fertigen Analysen und Konstruktionen, sondern Einblicke in laufende Arbeiten auf verschiedenen Ebenen des gesellschaftlichen Lebens bieten. Damit zeigen sie, wie fruchtbar die "Soziologie" für die zeitgenössischen Untersuchungen der Kultur und der Gesellschaft bleibt, und bieten gleichzeitig eine Einführung in die großen Themen der Disziplin an.
There is no cinema with such effect as that of the hallucinatory Italian horror film. From Riccardo Freda’s I Vampiri in 1956 to Il Cartaio in 2004, this work recounts the origins of the genre, celebrates at length ten of its auteurs, and discusses the noteworthy films of many others associated with the genre. The directors discussed in detail are Dario Argento, Lamberto Bava, Mario Bava, Ruggero Deodato, Lucio Fulci, Umberto Lenzi, Antonio Margheriti, Aristide Massaccesi, Bruno Mattei, and Michele Soavi. Each chapter includes a biography, a detailed career account, discussion of influences both literary and cinematic, commentary on the films, with plots and production details, and an exhaustive filmography. A second section contains short discussions and selected filmographies of other important horror directors. The work concludes with a chapter on the future of Italian horror and an appendix of important horror films by directors other than the 50 profiled. Stills, posters, and behind-the-scenes shots illustrate the book.

Best Books