Download Free The Underground Girls Of Kabul In Search Of A Hidden Resistance In Afghanistan Book in PDF and EPUB Free Download. You can read online The Underground Girls Of Kabul In Search Of A Hidden Resistance In Afghanistan and write the review.

An investigative journalist uncovers a hidden custom in Afghanistan that will transform your understanding of what it means to grow up as a girl. In Afghanistan, a culture ruled almost entirely by men, the birth of a son is cause for celebration and the arrival of a daughter is often mourned as misfortune. A bacha posh (literally translated from Dari as “dressed up like a boy”) is a third kind of child--a girl temporarily raised as a boy and presented as such to the outside world. Jenny Nordberg, the reporter who broke the story of this phenomenon for the New York Times, constructs a powerful and moving account of those secretly living on the other side of a deeply segregated society where women have almost no rights and little freedom. The Underground Girls of Kabul is anchored by vivid characters who bring this remarkable story to life: Azita, a female parliamentarian who sees no other choice but to turn her fourth daughter Mehran into a boy; Zahra, the tomboy teenager who struggles with puberty and refuses her parents’ attempts to turn her back into a girl; Shukria, now a married mother of three after living for twenty years as a man; and Nader, who prays with Shahed, the undercover female police officer, as they both remain in male disguise as adults. At the heart of this emotional narrative is a new perspective on the extreme sacrifices of Afghan women and girls against the violent backdrop of America’s longest war. Divided into four parts, the book follows those born as the unwanted sex in Afghanistan, but who live as the socially favored gender through childhood and puberty, only to later be forced into marriage and childbirth. The Underground Girls of Kabul charts their dramatic life cycles, while examining our own history and the parallels to subversive actions of people who live under oppression everywhere.
Ladydi wächst in den mexikanischen Bergen auf, in einem Dorf ohne Männer, denn die sind auf der Suche nach Arbeit über die Grenze oder längst tot. Es ist eine karge und harte Welt, eine Welt, in der verzweifelte Mütter ihre Töchter als Jungen verkleiden oder sie in Erdlöchern verstecken, sobald am Horizont die schwarzen Geländewagen der Drogenhändler auftauchen. Aber Ladydi träumt von einer richtigen Zukunft, von Freundschaft, Liebe und Wohlstand. Ein Job als Hausmädchen in Acapulco verspricht die Rettung, doch dann verwickelt ihr Cousin sie in einen Drogendeal. Und plötzlich hält sie ein Paket Heroin in den Händen, und ein gnadenloser Überlebenskampf beginnt ... Gebete für die Vermissten beschwört die unverbrüchliche Kraft der Hoffnung in einer schrecklichen Welt. In mutigen, schockierenden und bewegenden Bildern erzählt Jennifer Clement das Leben einer außergewöhnlichen jungen Heldin. »Man liest dieses Buch nicht, man verschlingt es.« DBC Pierre
Shirin Ebadi, die erste muslimische Friedensnobelpreisträgerin, wurde wegen ihres Engagements für Menschenrechte in ihrem Heimatland jahrelang von der iranischen Regierung bedroht und schikaniert – und verlor dabei alles: ihren Ehemann, ihr Zuhause, ihre Freunde, ihr Hab und Gut. Nur eines konnte man der Menschenrechtsaktivistin nicht nehmen: den Glauben an eine bessere Zukunft und den Willen, für ihre Überzeugungen zu kämpfen. Nun erzählt sie auf bewegende und erschütternde Weise von ihrem unablässigen Kampf für Freiheit und Gerechtigkeit, den sie trotz aller Widrigkeiten auch im Exil unerschrocken fortführt. Nach dem großen Erfolg von »Mein Iran« ist dies der zweite Teil ihrer beeindruckenden Geschichte.
Annawadi ist ein Slum jenseits des luxuriösen Flughafens von Mumbai. Hier wohnen Tausende Menschen in notdürftig errichteten Hütten. Eng ist es hier und schmutzig. Und nicht selten fallen hungrige Ratten nachts über die Kinder her. In Annawadi lebt Abdul, der Müllsammler. Dass er geschickt ist in seinem Job, dass er Müll zu sammeln, zu sortieren und weiterzuverkaufen weiß wie kein Zweiter, ruft viele Neider auf den Plan. Denn der Erfolg des einen bedeutet den möglichen Ruin des anderen. Und jeder in dem Slum kämpft mit allen Mitteln um die pure Existenz. Katherine Boo erzählt nicht nur die Geschichten der Menschen in Annawadi – sie erzählt auch von ihrer Hoffnung und ihrem Streben nach einem besseren Leben und von den Auswirkungen des westlichen Konsums bis in dieses Eckchen der Welt.
Sie wollen auf Bäume klettern und Drachen steigen lassen, anderen Leute auf der Straße in die Augen gucken und laut lachen, sprechen ohne Angst zu haben und zur Schule gehen. Undenkbar für afghanische Mädchen. Um ihnen ein freieres Leben zu ermöglichen und das Ansehen der Familie zu steigern, verkleiden afghanische Familien ihre Töchter als Jungen. Jenny Nordberg traf Mütter, die in ihrer Kindheit einige Jahre als Junge gelebt haben und auch ihre Töchter als Söhne aufwachsen lassen. Sie sprach mit jungen Mädchen, die als Jungen aufgewachsen sind und vor der Pubertät »zurückverwandelt« und verheiratet werden sollen, und begegnete Frauen, die auch noch als Erwachsene als Mann leben. In eindrucksvollen Porträts schildert Nordberg den Brauch der bacha posh und erzählt die bewegende Geschichte von Afghanistans verborgenen Töchtern.
Die liebevolle Familienchronik aus dem englischen Carlisle nimmt 1869 ihren Anfang und endet 1981 mit dem Tod der Mutter. Trotz verschiedener Charaktere ähneln sich die Lebensläufe der Frauen, deren Leben mit nie enden wollender Hausarbeit, ewigem Geldmangel und durch eine einengende Moral hoffnungslos belastet waren.

Best Books

DMCA - Contact